WDR Westdeutscher Rundfunk

Markt: 150.000 Menschen in Deutschland ohne Krankenversicherung

    Köln (ots) - In Deutschland leben rund 150.000 Menschen ohne
jeglichen Krankenversicherungsschutz. Wie das Wirtschaftsmagazin
"markt" im WDR Fernsehen am Montag (21.05 Uhr) berichtet, handelt es
sich um Frauen und Männer, die etwa wegen problematischer Krankheiten
von privaten Versicherern abgelehnt und aus bestimmten Gründen auch
von gesetzlichen Krankenkassen nicht versichert werden. Ein solcher
Fall tritt zum Beispiel ein, wenn jemand in den vergangenen fünf
Jahren nicht mindestens zwei Jahre gesetzlich versichert war. Nach
Paragraph 9 des fünften Sozialgesetzbuches besteht dann kein Anspruch
mehr, in die gesetzlichen Krankenkassen zurückzukehren. Nach Angaben
des Bundesgesundheitsministeriums sehen die Sozialgesetze für
Menschen ohne Krankenversicherungsschutz keine staatliche Hilfe vor.
Die Betroffenen müssten jede medizinische Behandlung aus der eigenen
Tasche bezahlen. Einzige Ausnahme: Geringverdienende, deren Einkommen
unter dem Sozialhilfesatz liegt, erhalten vom Sozialamt sogenannte
Behandlungsscheine für Arzt- oder Krankenhausbesuche. "markt" zeigt
den besonders tragischen Fall eines Kleinunternehmers, der durch
einen Arbeitsunfall arbeitsunfähig wurde und dessen Behandlungskosten
weder von der Krankenversicherung noch von der Berufsgenossenschaft
übernommen wurden.
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

Hans-Carl Schultze
Redaktion Markt
Tel: 0170/1824949

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: