WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, 25.2.2001, 17.50 Uhr
die anrheiner
Folge 154: "Kölle Alaaf und eine Premiere"

Köln (ots) - Buch: Christa Reeh Regie: Adalbert Plica Schon früh am Morgen herrscht reger Betrieb auf dem Speditionsgelände der Firma Krings. Die Karnevalisten bereiten sich mit großer Vorfreude auf den Zug vor. Im Büro werden die letzten Jecken geschminkt und auf dem Hof der Baggage-Wagen mit Kamelle und Strüßje bestückt. Dann die Schreckensmeldung: Die Zugmaschine des Karnevalswagens ist defekt, die Teilnahme am Veedelszoch droht zu scheitern. Wie sollen die Anrheiner noch so schnell an eine Ersatzmaschine kommen? Und: Fällt damit ihr Auftritt auf dem Mülheimer Karnevalszug ins Wasser? Beas (Constance Craemer) Freude über Leibachs (Dierk Prawdzik) Besuch schlägt schnell ins Gegenteil um, denn er macht ihr ziemlich bald klar, dass er seine Meinung über die Spedition Krings immer noch nicht geändert hat. Leibach verlangt von Bea, dass sie endlich das Berufliche vom Privaten trennt. Daraufhin konfrontiert Bea ihn mit einem schwerwiegenden Verdacht und stellt ihm eine harte Forderung. Karin (Julia Beerhold) hat noch immer keine Anzeigenkunden für ihr "Rheinblatt am Sonntag" gefunden. Es zeichnet sich deutlich ab, dass die magere Resonanz auf ihre Zeitung ein Dauerzustand bleibt. Schweren Herzens trifft sie eine Entscheidung... "die Anrheiner" ist eine Gemeinschaftsproduktion von Zieglerfilm Köln und Westdeutscher Rundfunk Köln (Redaktion Andrea Hanke) Mehr unter www.anrheiner.de ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen an das Pressebüro "die Anrheiner" Telefon: 0221-220-8267 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: