WDR Westdeutscher Rundfunk

TV-Duell Kraft gegen Röttgen am 30. April und Runde der Spitzenkandidaten am 2. Mai im WDR Fernsehen

Köln (ots) - Im Vorfeld der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen sendet das WDR Fernsehen "Das Duell" der beiden Kandidaten für das Amt der Ministerpräsidentin bzw. des Ministerpräsidenten und eine "Runde der Spitzenkandidaten" der Parteien, die bislang im NRW-Landtag vertreten sind, und der Piratenpartei.

Am Montag, dem 30. April, überträgt das WDR Fernsehen ab 20.15 Uhr live "Das Duell" von SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und ihrem Herausforderer, CDU-Landeschef Norbert Röttgen. Sie stellen sich in der "Vulkanhalle" in Köln 60 Minuten lang den Fragen von Gabi Ludwig, WDR-Chefredakteurin Landesprogramme, und Jörg Schönenborn, WDR-Chefredakteur Fernsehen.

In der "Wahlarena - Die Runde der Spitzenkandidaten" werden am Mittwoch, dem 2. Mai, die Spitzenkandidaten der NRW-Parteien im WDR Fernsehen ab 20.15 Uhr 90 Minuten lang miteinander vor Studiopublikum diskutieren. Eingeladen sind die Spitzenkandidaten der im Landtag vertretenden Parteien, sowie der Piratenpartei, die laut aktueller Umfragen gute Chancen auf den Einzug in den Landtag hat. Teilnehmen werden Hannelore Kraft (SPD), Norbert Röttgen (CDU), Sylvia Löhrmann (Grüne), Christian Lindner (FDP), Katharina Schwabedissen (Die Linke) und Joachim Paul (Piraten). WDR-Chefredakteur Jörg Schönenborn und die Leiterin der WDR-Landespolitik, Sabine Scholt, werden die Sendung aus dem "Kunstwerk" in Mönchengladbach moderieren.

Neben dem "Duell" und der "Wahlarena" plant der WDR unter anderem ein 30minütiges filmisches Doppelportrait der Spitzenkandidaten von SPD und CDU, Hannelore Kraft und Norbert Röttgen. Außerdem sind Reportagen von "hier und heute" zu FDP, Grünen, Linken und Piratenpartei und deren Spitzenkandidaten geplant. Die genauen Sendezeiten werden noch bekanntgegeben.

Pressekontakt:

Ihre Fragen richten Sie bitte an:
Uwe-Jens Lindner
WDR Presse und Information
Telefon 022 1220 7123
uwe-jens.lindner@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: