WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Sonntag, 18. Februar 2001, 17.50 Uhr
die anrheiner

Köln (ots) - Folge 153: "Ein Traum wird wahr" Buch Christa Reeh Regie Adalbert Plica Bea (Constance Craemer) ist von ihrem Seminar zurückgekehrt und zieht vorübergehend in den "Anrheiner". Dabei bereut Mathes (René Touissant) schon längst, dass er sie aus der Wohnung gewiesen hat. Aber Bea ist nicht bereit, auf seine Versöhnungsversuche einzugehen, sondern sagt ihm deutlich, was ihr schon lange auf der Seele brennt. Mathes haben Beas harte Worte zu denken gegeben. Als sich die Beiden später begegnen, macht er ihr ein Angebot, mit dem Bea am allerwenigsten gerechnet hätte. Da das Geld aus dem Bankraub immer noch nicht aufgetaucht ist, vermutet die Kripo eine Komplizenschaft und ermittelt weiterhin im Viertel nach dem zweiten Mann. Als Adamski (Ernst. H. Hilbich) zum Verhör mit aufs Revier genommen wird, bekommt jemand ein ganz schlechtes Gewissen... Kurz vor dem Musterungstermin probt Alex (Maik Stephan Behrendt) noch einmal mit Halskrause die einstudierte Leidens- mine vor dem Spiegel. Dabei ist er sich seiner Sache sehr sicher und bittet Uschi (Hildegard Krekel), schon einmal den Sekt kalt zu stellen. Umso gespannter wartet man im Anrheiner auf seine Rückkehr.... "die Anrheiner" ist eine Gemeinschaftsproduktion von Zieglerfilm Köln und Westdeutscher Rundfunk Köln (Redaktion Andrea Hanke) Mehr unter www.anrheiner.de ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen an das Pressebüro "die Anrheiner" 0221-220-8267 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: