WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Sonntag, 14.Januar 2001, 17.50 - 18.20 Uhr
Die Anrheiner, Folge 148: "Illegale Geschäfte"

Köln (ots) - Buch Monika Sandmann Regie Adalbert Plica Ärger in der Spedition und kein Ende in Sicht! Das Auftragspensum ist so hoch, dass Kemal (Leon Ömer Simsek) als Subunternehmer Schwierigkeiten hat, die Waren termingerecht auf die Straße zu bringen. Es fehlen Fahrer. Von Leibach (Dierk Prawdzik) unter Druck gesetzt sucht Kemal nach zusätzlichem Personal und bekommt von einem Freund einen Bulgaren vermittelt, der für den Job ideal sein soll. Josef genehmigt Kemal den weiteren Fahrer, jedoch stellt sich das später als eine Fehlentscheidung heraus. Leibach nimmt dies zum Anlass, daraus drastische Konsequenzen für die Spedition Krings zu ziehen. Nico (Heiko Obermöller) steckt in einer Lebenskrise: der Gedanke, dass er wegen seines Hörsturzes vielleicht nie wieder musizieren kann, bedrückt ihn zunehmend. Seine Eltern stehen der Krankheit hilflos gegenüber. Aber Wolfgang Schrader (Volker Lippmann) findet eine Lösung, wie er seinen Sohn zumindest wieder auf andere Gedanken bringen kann. Während Stella (Sonia Serrano) und Tom (Matthias Klimsa) nicht wissen, wie sie sich zu dem Anabolikahandel von Voss verhalten sollen, hat Schrader noch keine Ahnung, was im Fitness-Studio vor sich geht. - Noch nicht, denn Guido Voss (Dietrich Adam) wird allmählich unvorsichtig. . . Nachdem das Veedel mit einem eigenem Wagen nun am Karnevalszug teilnehmen darf, stürzt man sich voller Enthusiasmus in die Organisation und trifft sich zur ersten Komitee-Sitzung im "Anrheiner". Doch schon bald stoßen die Anrheiner auf ein ernstes Problem. "die Anrheiner" ist eine Gemeinschaftsproduktion von Zieglerfilm Köln und Westdeutscher Rundfunk Köln (Redaktion Andrea Hanke) Mehr unter www.anrheiner.de ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen an das Pressebüro "die Anrheiner" 0221-220-8267 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: