WDR Westdeutscher Rundfunk

Das Erste
DIE Lotto SHOW im Ersten mit Ulla Kock am Brink

Köln (ots) - Carina aus Mecklenburg-Vorpommern siegt im spannenden Damen-Finale / André Rieu swingte im Glenn-Miller-Sound und "Weihnachtsmann" Hape packte seine Geschenke aus Premiere in der Lotto SHOW: Zum ersten Mal standen sich gestern abend zwei Damen im Finale gegenüber. Und sie machten es richtig spannend, als es darum ging, wer von den beiden als Erste die sechs Kugeln mit der eigenen Glückszahl vor sich liegen hat. Fünf zu vier stand es für Carina aus Mecklenburg-Vorpommern, als Mitfinalistin Frieda aus den verbleibenden drei Kugeln in der Trommel die mit der Nummer zwölf zog und damit die 29-Jährige zur Millionärin machte. Und diese konnte ihre Freudentränen nicht zurückhalten, als Ehemann Olaf, der sie ins Studio 4 der Warner Bros. Movie World in Bottrop-Kirchhellen begleitet hatte, sie noch auf der Bühne in die Arme nahm. Was sie mit dem Geld machen werden? Für Carina, die nach der Geburt ihres zweiten Sohnes derzeit noch im Erziehungsurlaub ist, keine Frage. Endlich wird der Traum vom eigenen Haus Wirklichkeit. Ins Finale gebracht hatten die sympathische Carina die Mitglieder des 1. Münchner Rock'n'Roll Club im TSV Haar. Zu fetziger Musik mussten die Jungs ihre Tanzpartnerin in die Höhe werfen, so dass diese mit gestrecktem Salto eine Latte zerschlagen konnte. Los ging es bei 3 Meter 60. In jeder weiteren Runde rutschte die Latte um 20 Zentimer weiter nach oben. Nach dem Lotto-Prinzip "6 aus 49" wurden auch diesmal schon vor der ersten Spielrunde die sechs potenziellen Finalisten aus den 49 Kugeln der Lottospieler gezogen. Damit stand schon zu Beginn der Show fest, dass einer von den ermittelten Glückspilzen mit den Ziffern 5, 6, 12, 13, 20 und 48 das Studio als Millionär verlassen würde. Und schon ging es weiter mit vier tollen Spielrunden, in denen TopJob-Wettkämpfer nach dem Motto "Ich bin top in meinem Job" stellvertretend für "ihre" Lottospieler das Beste aus sich herausholten und so entschieden, welche vier Spieler den Sprung ins Halbfinale schafften. Höchste Präzision und Fingerfertigkeit waren gefragt, als die "Roboter-Spezialisten" der beiden Teams von Ford und Daimler Chrysler mit ihrem knapp eine Tonne schweren Roboter eine Schaufensterpuppe "entkleiden" mussten. Und auch die Messebauer mussten ihr ganzes fachliches Können unter Beweis stellen. Ihre sicher ebenfalls nicht ganz alltägliche Aufgabe: Prominente an die Wand tackern. Und die Stars der erfolgreichen ARD-Soaps "Lindenstraße" und "Verbotene Liebe" standen Schlange, um von den Profis nach allen Regeln der Kunst "verarbeitet" zu werden. Prominent weiter ging es, als die Fernsehjournalisten Petra Gerster, Jan Hofer und Ulrich Meyer sich für ihre Lottospieler so richtig ins Zeug legten. Die Profis, die sich in der Welt der Nachrichten bestens auskennen, mussten wichtige Ereignisse des abgelaufenen Jahres erkennen. Für sie eigentlich ein leichtes Spiel, wenn nicht die Kinder in bester "Dingsda-Manier" ihren persönlichen Jahresrückblick 2000 fantasievoll umschrieben hätten. Sieger wurde Jan Hofer, der aus den kindlichen Umschreibungen mit journalistischem Spürsinn den 100. Geburtstag von Queen Mum, die US-Präsidentschaftswahlen und die Reparatur der Raumstation "Mir" herausgehört hatte. Im Halbfinale wurden dann keine beruflichen Höchstleistungen mehr verlangt, nun war das Einschätzungsvermögen der TopJobber gefragt. In der ersten Runde stellte Ulla Kock am Brink dem männlichen Studiopublikum die Schätzfrage "War Ihnen in den letzten zehn Jahren ihre Frau oder Lebensgefährtin immer treu?" 78,7 Prozent der männlichen Zuschauer waren davon überzeugt. Da die Messebauer und Rock'n'Roller beide mit 85 Prozent in ihrem Tipp gleichauf lagen, musste die Münze entscheiden - Kopf oder Zahl. Glück für die Rock'n' Roller und damit für Carina, die so als erste Finalistin ermittelt wurde. Auf die Gegenfrage an die weiblichen Studiogäste: "Waren Sie in den letzten zehn Jahren immer treu?" antworteten immerhin 90,9 Prozent mit ja. Die "Roboter-Spezialisten" aus dem Daimler Chrysler-Team erwiesen sich auch hier als wahre Frauenkenner, lagen mit ihrer Schätzung am nächsten und brachten so Frieda ins Finale. Für Weihnachtsstimmung der etwas anderen Art sorgte Komiker Hape Kerkeling, der als griechischer Weihnachtsmann verkleidet natürlich auch einen Sack voll "etwas anderer" Geschenke parat hatte, die er unter das Publikum verteilte. Begleitet von einem Kinderchor sang er nach der Musik des Evergreens "Griechischer Wein" sein Lied vom "Griechischen Weihnachtsmann" aus seinem aktuellen Solo-Album "Junge, Junge". Und auch Erfolgsviolinist André Rieu präsentierte sich einmal von einer anderen Seite. Mit seinen fetzigen Glenn-Miller-Melodien, einem ungewöhnlichen Ausschnitt aus seinem neuen Tonträger "La vie est belle", brachte der Frauenschwarm aus den Niederlanden das Studio zum Swingen. Und auch diesmal konnten die Zuschauer daheim wieder mitmachen und gewinnen. Für sie zog "Weihnachtsmann" Hape Kerkeling mit der Ziffer 18 die Glückszahl des Abends im Telefonspiel und machte damit eine Mitspielerin, die von Moderatorin Ulla Kock am Brink noch während der Show live angerufen wurde, um 100.000 Mark reicher. Mit der Zusatzchance können die Zuschauer sogar um bis zu 500.000 Mark reicher werden. Es gewinnt, wer auf seinem aktuellen Samstagslottoschein die Zahlen der sechs potenziellen Finalisten in einer Spielreihe angekreuzt hat. Die Zahlen lauten 5 - 6 - 12 - 13 - 20 - 48 (Angaben ohne Gewähr). Und wer auf seinem aktuellen Lottoschein am Mittwoch oder Samstag der Showwoche (29. November oder 02. Dezember 2000) Spiel 77 angekreuzt hat und dabei als letzte fünf Ziffern der Spiel-77-Nummer die 07718 hat, erhält immerhin 1000 Mark und kann vielleicht schon bald selbst als Lottospieler im Studio um den Millionengewinn spielen. DIE Lotto SHOW entsteht in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Lotto- und Totoblock und wird von ARD/WDR und der Firma G.A.T. produziert. Die nächste Lotto SHOW gibt es am 3. März 2001. Redaktion: Michael Au Hinweis: Fotos über obs im dpa-Bildfunk und über www.ard-foto.de ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: Birgit Fehrenkämper 0172 / 9 20 03 10 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: