WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Dienstag 16. Januar 2001, 21.00 Uhr
Quarks&Co "Täuschend echt - die Wissenschaft der Illusionen"
Mit Ranga Yogeshwar

    Köln (ots) - Der Mensch lässt sich gerne täuschen. Der berühmte
Regisseur Orson Welles demonstrierte dies bereits Ende der 30er
Jahre. Er versetzte ganz New York in Panik, als er von der Invasion
der Marsmenschen im Radio berichtete - reine Erfindung, aber es
funktionierte aufgrund der perfekten Inszenierung. Die Kunst der
Verführung - ein Aufgabe für das Quarks-Team: Warum riechen, fühlen
oder sehen wir manchmal Dinge, die in Wirklichkeit gar nicht da sind.
Die Ergebnisse der Testreihen stellt Ranga Yogeshwar exklusiv in der
Sendung vor und präsentiert weitere überraschende
Zuschauerexperimente.
    
    Vom Bummel durch die Welt der Illusionen hat Quarks&Co aber noch
mehr Verwunderliches mitgebracht:
    
    * Fahrende Heiler: Die ersten Allgemeinmediziner praktizierten auf
dem Jahrmarkt, doch oft genug mischten sich Gaukler und Quacksalber
unter die heilende Zunft.
    
    * Kryptozoologie. Das ist die spannende Suche nach Wesen, die noch
keiner gesehen hat.
    
    * Das Blut des St. Januarius: Das Komitee zur Untersuchung
paranormaler Phänomene ging dem Wunder von Neapel auf den Grund.
    
    Redaktion: Daniele Jörg
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen
Barbara Brückner,
WDR-Pressestelle
Tel. 0221 / 220 4607

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: