WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen:"Kein freier Tag, bis der Junge gefunden ist" - WDR-Reportage mit neuen Details zur SOKO Mirco

Düsseldorf (ots) - Seit 3. September ist Mirco aus Grefrath verschwunden. Fast 60 Ermittler der Polizei arbeiten seitdem jeden Tag an der Aufklärung des Falls. "Den ersten freien Tag habe ich, wenn der Junge gefunden ist", erzählt Ingo Thiel, Leiter der Sonderkommission, den Reportern von hier und heute. Mit seinem Team habe er vereinbart, dass alle ohne einen Tag Pause weiter an der Lösung des Verbrechens arbeiten.

In der WDR-Reportage "Wo ist Mirco?" gibt der Hauptkommissar erstmals tiefere Einblicke in die Arbeit der SOKO. Ingo Thiel berichtet dabei über den aktuellen Stand seiner Ermittlungen. "Wir haben so viele Mausefallen aufgestellt, irgendwann tritt der Täter rein," verrät Thiel. So interessiert sich die Sonderkommission neben der Auswertung der DNA-Spuren derzeit auch für ein möglicherweise auffälliges Verhalten des Täters. Thiel geht davon aus, dass der sich in den Tagen vor und nach der Tat ungewöhnlich verhalten haben muss. Konkret wollen die Ermittler wissen, wer sich beispielsweise am Wochenende nach der Tat krank gemeldet hat. Thiel betont: "Es gibt nicht eine heiße Spur, sondern mehrere heiße Spuren", die die Ermittler jetzt verknüpfen müssten. Noch immer gehen sie davon aus, dass der Täter aus der Region stammt. "Er muss sich hier auskennen", sagt Ingo Thiel, Leiter der SOKO Mirco.

Mehr zu den schwierigen Ermittlungen des Mönchengladbacher Hauptkommissars berichtet hier und heute in einer ausführlichen Reportage am Mittwoch, den 20.10.2010 um 18.05 Uhr im WDR Fernsehen.

Pressekontakt:

Angela Kappen
WDR-Pressestelle, Funkhaus Düsseldorf
Tel. 02 11/89 00-5 06
presse.duesseldorf@wdr.de
Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: