WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Freitag, 18. August 2000, 22.00 bis 23.00 Uhr /"B.trifft..."

Köln (ots) - "B.trifft...", Begegnung bei Böttinger VON ZICKE KEINE SPUR Ungewohnt offene Worte von Katja Riemann bei "B.trifft..." "Ich habe jetzt total Lust, wieder Schlagzeug zu spielen. Wenn ich nach Hause komme, hole ich mein Instrument sofort aus dem Keller", erklärt Katja Riemann begeistert in "B.trifft...", der etwas anderen Talkshow im WDR Fernsehen, nachdem Bettina Böttinger sie liebevoll "genötigt" hat, nach über zweijähriger Pause wieder zu den Schlagstöcken zu greifen. Überhaupt zeigt sich die Schauspielerin, die in dem Ruf steht, schwierig bis zickig zu sein, von einer ungewohnt aufgeräumten, offenen und sympathischen Seite. So spricht sie von ihrer Tochter Paula, "der Nummer Eins in meinem Leben" und den Schwierigkeiten, eine gute Mutter zu werden: "Ich habe mich oft gefragt, wo bleibe ich eigentlich, und wie soll ich das alles schaffen?". Sie redet über ihr Privatleben, das sie möglichst aus der Öffentlichkeit halten will und wehrt sich gegen eine "Meldepflicht", jede neue Liebe sofort der Presse mitzuteilen. Sie verrät, warum sie bei Bettszenen vor der Kamera als erstes fragt, ob es im Studio auch warm genug sei. Und sie gesteht, dass sie rasend gerne den jungen Marlon Brando kennen gelernt hätte: "Den finde ich so unglaublich sexy." In der dritten Runde trifft Katja Riemann einen gutaussehenden, prominenten Mann, für den Erotik am Arbeitsplatz täglich ein Thema ist. Wiederholung vom 10. März 2000 Redaktion: Holger Möllenberg ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: WDR-Pressestelle, Veronika Nowak Tel. 0221/220-8475 Fotos über www.ard-foto.de Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: