WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR-Kinokoproduktonen "Die Fremde" und "Henri 4" für den Deutschen Filmpreis 2010 nominiert

Köln, 19.3.2010 (ots) - "Die Fremde" ist weiter auf Erfolgskurs: Feo Aladags Debutfilm - sie schrieb das Buch, führte Regie und produzierte selbst - (Independent Artists Filmproduktion, Feo Aladag, Züli Aladag, WDR-Redaktion Katja De Bock, Götz Bolten) wurde gleich in sechs Kategorien für den Deutschen Filmpreis nominiert. Dem Wettbewerb um die "Lola" stellt sich die WDR-Kinokoproduktion als "Bester Spielfilm", Feo Aladag stellt sich zudem der Wahl für "Bestes Drehbuch" und "Beste Regie"; Sibel Kikelli geht für die "Beste weibliche Hauptrolle" ins Rennen, für die "Beste männliche Nebenrolle" ist Settar Tanriögen nominiert und Andrea Mertens für "Bester Schnitt". Ulrich Noethen wurde für die Kathegorie "Beste männlicher Nebenrolle" in Jo Baiers internationalem Historienfilm "Henri 4" (Internationale Koproduktion, Produzentin Regina Ziegler, WDR-Redaktion Frank Tönsmann) nomieniert sowie Gerhard Zeiss für "Bestes Maskenbild". Die Vergabe der "Lola 2010", des Deutschen Filmpreises, findet am Freitag, 23. April 2010 im Berliner Friedrichstadtpalast statt. Das Erste überträgt die Verleihung ab 21.45 Uhr. Pressekontakt: Barbara Feiereis, WDR-Pressestelle, Tel. 0221-220.2705, barbara.feiereis@wdr.de Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: