WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Sonntag , 16. Juli 2000, 17.45 Uhr
Die Anrheiner
Folge 122

    Köln (ots) -
    
    Folge 122: "Vaters Fußstapfen"
    Buch Gerd Lurz
    Regie Klaus Wirbitzky
    
    Tom (Mathias Klimsa ) bemerkt, dass er sich bisher noch keine
Ziele in seinem Leben gesetzt hat. Besonders zu spüren bekommt er
dies, als Stella (Sonia Serrano) ihren Vertrag als Trainerin im
Fitness-Studio von Schrader (Volker Lippmann) und Voss (Dietrich
Adam)unterschreibt. Tom gefällt das gar nicht und er muss sich von
Adamski (Ernst H. Hilbich) vorhalten lassen, wie zielstrebig und
erfolgreich Stella ist. Trotzig beschließt Tom, nun auch mehr Geld zu
verdienen. Er fordert von Constanze (Petra Redinger) und Bruno (Jürg
Löw) mehr Kuriertouren. Da erfährt er, dass der Fahrradladen
höchstwahrscheinlich geschlossen wird. Tom ist geschockt.
    
    Nachdem Denise (Annalena Grün) auf dramatische Weise gezeigt hat,
wie weit sie für ihre Liebe zu Nico (Heiko Obermöller) gehen kann,
muss der sich eine andere Taktik ausdenken, um das Mädchen endlich
loszuwerden. Als Denise Nico im Proberaum besucht, trifft sie auf
dessen neuen Klavierschüler Daniel (Marvin Gronen) einen hübschen
Jungen in ihrem Alter. Unter einem Vorwand bittet Nico Denise, ihn
für kurze Zeit als Lehrer zu vertreten. Ob seine Verkupplungsaktion
Erfolg hat?
    
    Schrader und Voss können sich nicht einigen, wer das Sagen in dem
neuen Fitness-Studio hat. Sie sind nur in einem Punkt einer Meinung:
die impulsive und lebensfrohe Stella wäre die ideale Mitarbeiterin im
Studio. Aber bei den Verhandlungen über ihr Gehalt spielen sich beide
als Chef auf und überbieten sich gegenseitig - zu Stellas Gunsten.
Schließlich fordert Voss seinen Partner zu einem spontanen
Hometrainer-Rennen im Anrheiner heraus. Ein Schauspiel zur
allgemeinen Belustigung, an dessen Ende eigentlich beide Männer
Verlierer sind...
    
    "die Anrheiner" ist eine Gemeinschaftsproduktion von Zieglerfilm
    Köln und Westdeutscher Rundfunk Köln
    
Redaktion: Monika Paetow
    
Mehr unter www.anrheiner.de
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Rückfragen an das Pressebüro "die Anrheiner" 0221-220 8267

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: