WDR Westdeutscher Rundfunk

Emmy-Nominierung für WDR-ARTE Dokumentarfilm "Lost Children" von Ali Samadi Ahadi und Oliver Stoltz

    Köln (ots) - Großer Erfolg für die WDR-ARTE Produktion "Lost Children" von Ali Samadi Ahadi und Oliver Stoltz: ihr Film wurde für den bedeutendsten amerikanischen Fernsehpreis Emmy® nominiert.

    Der unter dem Titel "Lord's Children" vom amerikanischen Lizenznehmer PBS in der Kategorie "Outstanding Continuing Coverage of a News Story Long Form" eingereichte Dokumentarfilm schildert das furchtbare Schicksal von Kindersoldaten in Uganda. Der Film wurde bereits mit zahlreichen herausragenden Auszeichnungen geehrt, unter anderem mit dem Deutschen Filmpreis 2006 in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm", dem UNICEF-Filmpreis, dem Al Jazeera Award und einem Panorama Publikumspreis der Berlinale. Die Preisverleihung der Emmy® findet am 21. September 2009 in New York statt.

    "Lost Children" ist ein bewegender Film über den Einsatz von Kindersoldaten im Norden Ugandas. Seit fast 20 Jahren findet dort unter den Augen der Weltöffentlichkeit ein unvorstellbares, systematisches Morden statt. Mitglieder der fanatisch-religiösen Lord's Resistance Army (LRA) entführen Kinder aus ihren Dörfern und zwingen sie zum Töten, auch ihrer eigenen Familienangehörigen. Opfer werden zu Tätern gemacht und einem Volk werden so über Generationen hinweg Lebensgrundlage und Zukunft genommen.

    Mehrere Monate verbrachten die Regisseure Ali Samadi Ahadi und Oliver Stoltz im Kriegsgebiet. Sie begleiteten vier Kinder nach ihrer Flucht aus den Buschlagern der "Rebellen" bei der schwierigen Wiedereingliederung in ihre Clangesellschaft. Unterstützt von einheimischen Sozialarbeitern, die fast jeden Tag ihr Leben riskieren in der Hoffnung, das ihre Arbeit ein Stück zum Frieden in Uganda beiträgt, versuchen die Kinder ihren Platz im Leben wiederzufinden.

    Der Film startete im November 2005 in den Kinos, TV-Erstausstrahlung war bei ARTE am 6. Juni 2006, das Erste zeigte die Dokumentation am 19. September 2009.

    Redaktion Sabine Rollberg Produktion Deutsche Dreamer Joint Venture Filmproduktion

    www.lost-children.de

Pressekontakt:
WDR-Pressestelle, Annette Metzinger, Telefon 0221 220 2770
PR KÖLN, Büro für Kommunikation, Tel. 0221 9526802

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: