WDR Westdeutscher Rundfunk

Das Erste, Freitag, 2. Juni 2000, 10.30 bis 13.30 Uhr

Köln (ots) - "Karlspreis für Bill Clinton" Live aus Aachen mit Marion von Haaren und Jörg Schönenborn Der internationale Karlspreis zu Aachen wird in diesem Jahr an den US-Präsidenten Bill Clinton vergeben. Die Jury will die Preisverleihung auch als besonderen Dank der Europäer, vor allem der Deutschen, an das amerikanische Volk verstanden wissen und das pro-europäische Engagement des amerikanischen Präsidenten hervorheben. Seit 1950 wird der Karlspreis für besondere Verdienste um die europäische Einigung verliehen. Zu den Preisträgern gehören zum Beispiel Roman Herzog und Tony Blair. Zur diesjährigen Preisverleihung werden neben den früheren Preisträgern weitere prominente Gäste aus Politik und Gesellschaft erwartet. Für Bill Clinton wird es wohl der letzte Auftritt als Präsident in Deutschland sein. Denn im November endet seine Amtszeit. Gelegenheit, den Einfluss Clintons auf die deutsche und europäische Politik zu beleuchten. Die Karlspreis-Verleihung wird zeitgleich auch im WDR Fernsehen übertragen. Außerdem bringt das WDR Fernsehen von 17.05 bis 18.00 Uhr eine Zusammenfassung der Ereignisse. WDR Fernsehen, 2. Juni 2000, 10.30 bis 13.30 Uhr WDR Fernsehen, 2. Juni 2000, 17.05 bis 18.00 Uhr (Zusammenfassung) Redaktion Bettina Scharkus ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Fragen an: Barbara Brückner, WDR-Pressestelle, Tel. 0221-220-4607 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: