WDR Westdeutscher Rundfunk

1LIVE deckt Sicherheitslücke bei der Online-Beantragung der Abwrackprämie auf

    Köln (ots) - Die Online-Beantragung der Abwrackprämie hat erhebliche Sicherheitsmängel. Das bestätigte Kai Kießler, Pressesprecher im zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), im Gespräch mit den 1LIVE-Moderatoren Olli Briesch und Michael Imhof: Bisher seien alle Daten, die an das Bundesamt übermittelt wurden, nicht verschlüsselt gewesen.

    Für den Antragsteller bedeutet das, dass sämtliche Daten, die er an das Bundesamt geschickt hat, wie z.B. den Kaufvertrag über das neue Auto mit Adresse, Kontodaten, Unterschrift und sonstigen persönlichen Angaben, bisher nicht sicher übertragen wurden.

    Eine Verschlüsselung der Daten werde es erst ab heute geben, sagte Kai Kießler gegenüber 1LIVE, dem jungen Radioprogramm des Westdeutschen Rundfunks. Er habe Verständnis dafür, dass einige Leute darüber erzürnt seien. Nachgefragt, ob man solche Probleme nicht habe kommen sehen, antwortete er: "Das sind viele Sachen, mit denen wir nicht rechnen konnten. Bei so einem Verfahren, da möchte ich mal sehen, ob das irgend jemand anderes hinkriegt." Auszüge aus dem Interview mit BAFA-Sprecher Kai Kießler kann man sich auf 1live.de noch einmal anhören.

Pressekontakt:
Stefanie Schneck, WDR-Pressestelle, Telefon 0221 220 2075

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: