WDR Westdeutscher Rundfunk

Das Erste, Sonntag, 26. März 2000, 19.10 bis 19.50 Uhr
Weltspiegel live aus Moskau: Ungewisse Zukunft - Russland wählt

    Köln (ots) -      
    
    Moderation: Albrecht Reinhardt
    
    Anlässlich der Präsidentenwahlen in Russland meldet sich der
ARD-Weltspiegel am kommenden Sonntag live aus Moskau. Folgende Themen
sind geplant:
    
    Der neue Kreml-Herr: Wladimir Putin
    Wie er wurde, was er ist : der kometenhafte Aufstieg des "grauen
Kardinals". Welche Rolle haben die Medien - zwangsweise - gespielt,
wie hat er das Militär auf seine Seite gebracht, um welchen Preis hat
er seine Macht erkauft. Autorin: Ina Ruck
    
    Die Chancenlosen
    Porträt der Gegenkandidaten: der "ewige" Jawlinskij, der "ewige"
Sjuganow - und warum sie keine Chancen haben. Autor: Thomas Roth
    
    Tschetschenien - Wahlen in einem geschundenen Land
    Wie wählen die Menschen, die in ihre zerstörten Dörfer
zurückkehren, was bewegt sie, wem geben sie ihre Stimme? Wählen sie
überhaupt? Und - wie können dort "technisch" Wahlen durchgeführt
werden? Im Mittelpunkt der Reportage: eine Familie in den "befreiten
Gebieten". Autorin: Ina Ruck
    
    Junge Leute in Russland - was geht sie die Wahl an?
    Porträt Jugendlicher in der Provinz. Welche Träume, welche Pläne,
welche Wünsche haben sie? Was halten sie von Putin? Stört sie dessen
KGB-Vergangenheit? Autorin: Anja Bröker
    
    Geheimnisvolles Tatarstan
    Tatarstan: die nördlichste Enklave der moslemischen Welt, im
Herzen Russlands. Eine islamisch geprägte Region, eine Region voller
Spannungen und Gegensätze. Tatarische Studenten aus den
Religionsschulen sollen mit ihren Glaubensbrüdern gegen die Russen
gekämpft haben. Gibt es auch hier Bestrebungen nach völliger
Unabhängigkeit von Russland? Wie sehen die Tataren den Krieg in
Tschetschenien? Wie beurteilen sie den neuen Herrn im Kreml, Wladimir
Putin? Autor: Udo Lielischkies
    
    Redaktion Helmut Grosse
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen Annette Metzinger, WDR-Pressestelle
Tel. 0221/220-2770

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: