WDR Westdeutscher Rundfunk

38 Nominierte für den DEUTSCHEN KAMERAPREIS 2008

    Köln (ots) - Die Nominierungen für den diesjährigen DEUTSCHEN KAMERAPREIS stehen fest. In sieben Kategorien konkurrieren 38 Bildgestalter und Cutterinnen um die Auszeichnung, die am 8. Juni zum 18. Mal in Köln verliehen wird. Moderiert wird die Preisverleihung von Sandra Maischberger.

    Die meisten Nominierungen aus den insgesamt rund 420 Wettbewerbsbeiträgen gab es in der Kategorie "Kinospielfilm", darunter für das Sozialdrama "Chiko", die Liebeskomödie "Keinohrhasen", "Novemberkind" sowie für die Verfilmung des Jugendbuchklassikers "Die rote Zora". In der Kategorie "Fernsehfilm" reicht das Spektrum vom Drama "Guten Morgen, Herr Grothe" bis zum Bella-Block-Krimi "Reise nach China". In der Kategorie "Serie" wurden einzelne Folgen von "Doctor's Diary" und "Deadline" nominiert. Im Feld des Dokumentarfilms wurden Nominierungen u.a. für "Memory Books - Damit du mich nie vergisst" und "Am Limit" ausgesprochen. Preiswürdig in der Kategorie "Reportage" sind nach Meinung der Jury u.a. "Ambach" und "Grab in eisigen Höhen". Bei den Kurzfilmen wurden unter anderem "Dunkelrot" und "Illusion" nominiert. "Der Spieleerfinder" und "Koma - Wann ist jemand im Koma?" gehören schließlich zu den Nominierten in der Kategorie Bericht/Magazinbeitrag.

    Die Nominierungen wurden innerhalb einer einwöchigen Sitzungsperiode von Fachjurys ermittelt, denen Kameraleute, Cutter, Journalisten und  Produzenten angehörten.

    Der DEUTSCHE KAMERAPREIS gilt seit nunmehr 25 Jahren als die renommierteste Auszeichnung in den Bereichen Kameraarbeit und Schnitt in Deutschland. Veranstaltet wird der Wettbewerb vom Verein DEUTSCHER KAMERAPREIS Köln e.V.. Vereinsmitglieder sind die Stadt Köln, der Bayerische Rundfunk, die Colonia Media Filmproduktions GmbH, die Filmstiftung Nordrhein-Westfalen GmbH, die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen, nobeo GmbH, Premiere Fernsehen GmbH & Co. KG, der Südwestrundfunk, die Studio Hamburg GmbH, die tv productioncenter zürich ag, der Westdeutsche Rundfunk Köln und das Zweite Deutsche Fernsehen.

    Die zwei mit je 5.000 Euro dotierten Förderpreise werden von der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen GmbH und der ND SatCom AG gestellt. Die diesjährigen Sponsoren des Preises sind RTL Television GmbH, Panasonic Deutschland GmbH, ND SatCom AG, ARRI AG, Kodak GmbH, Avid Technology GmbH, MEDIA BROADCAST GmbH sowie das medienforum.nrw.

    Nominierte Wettbewerbsbeiträge werden in Kooperation mit dem Festival "Großes Fernsehen" am 7./8. Juni 2008 einem breiten Publikum im Kölner Cinedom präsentiert. Außerdem wird im Rahmen des Internationalen Filmkongresses der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen GmbH der Gewinner in der Kategorie Kinospielfilm gezeigt.

    Die 90-minütige Zusammenfassung der Preisverleihung wird am 10. Juni 2008 um 23.45 Uhr in WDR Fernsehen übertragen. Ebenfalls ausgestrahlt wird die festliche Gala im Bayerischen Fernsehen und im SWR Fernsehen (am 16.06.2008 um 00.15 Uhr). Der digitale Kulturkanal der ARD EinsFestival überträgt das Ereignis am 8. Juni 2008 am Abend außerdem in voller Länge.

    Die Nominierungen im Überblick und weitere Infos unter www.deutscher-kamerapreis.de

Pressekontakt:
WDR Pressestelle, Kristina Bausch
Tel.: 0221-220 4607
kristina.bausch@wdr.de

PR Direkt GmbH, Ulrike Toprak
Tel.: 02234-946 88 98
toprak@prdirekt.net

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: