LfA Förderbank Bayern

Herbstbilanz: Bayerische Wirtschaft mit 1,9 Milliarden Euro unterstützt
LfA-Programmkredite fließen an 3.100 Mittelständler und 135 Kommunen
Gründungsförderung weiter gefragt

München (ots) - In den ersten neun Monaten hat die LfA Förderbank Bayern die bayerische Wirtschaft mit knapp 1,9 Milliarden Euro an Darlehen unterstützt. Bei den Konsortial- und Globaldarlehen ist ein Zuwachs auf rund 700 Millionen zu verzeichnen. Gefragt war zudem die Gründungsförderung für junge Unternehmer, die auf knapp 270 Millionen Euro angestiegen ist. Die Nachfrage nach Programmkrediten - fast 3.100 mittelständische Unternehmen und 135 Kommunen nahmen diese in Anspruch - ging jedoch zurück. Das Zusagevolumen konsolidierte sich hier mit rund 1,2 Milliarden Euro auf hohem Niveau. Rückläufig waren insbesondere Wachstumsinvestitionen.

"Der Mittelstand investiert weiter in die Zukunft - das ist eine gute Nachricht für unseren Wirtschaftsstandort. Allein mit den Programmkrediten der LfA konnten die bayerischen Unternehmen in diesem Jahr bereits Investitionen in Höhe von über 1,5 Milliarden Euro planen. So werden fast 85.000 Arbeitsplätze gesichert und über 3.200 neue Stellen geschaffen. Besonders erfreulich für das Gründerland Bayern: Die LfA hat mehr als 1.000 Ideen junger Unternehmer gefördert", so Bayerns Wirtschaftsministerin und LfA-Verwaltungsratsvorsitzende Ilse Aigner.

Dr. Otto Beierl, Vorstandsvorsitzender der LfA, ergänzt: "Das derzeitige Marktumfeld mit niedrigen Zinsen sowie einer sehr guten Liquiditätsausstattung der Banken und Unternehmen hat erwartungsgemäß Auswirkungen auf das Fördergeschäft. Die Nachfrage hat sich dabei auf hohem Niveau konsolidiert. Das zeigt, dass unsere Förderangebote beim bayerischen Mittelstand weiterhin eine wichtige Rolle spielen. Auch beim Thema Digitalisierung unterstützen wir die Unternehmen im Freistaat. Dazu haben wir aktuell unser Angebot erweitert und den Digitalkredit eingeführt."

Bei den bayerischen Kommunen steht weiterhin das Angebot der LfA zum Breitbandausbau hoch im Kurs. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hat sich das Zusagevolumen in den ersten neun Monaten fast verdreifacht.

Die LfA ist seit 65 Jahren die staatliche Spezialbank zur Förderung des Mittelstands in Bayern. Die Förderkredite werden grundsätzlich bei den Hausbanken der Unternehmen beantragt und über diese ausgereicht. Um den Wirtschaftsstandort Bayern zu stärken, unterstützt die LfA auch Infrastrukturvorhaben. Informationen zu den Finanzierungsmöglichkeiten bietet die LfA-Förderberatung: Telefon 0800 / 21 24 24 0 (kostenfrei), www.lfa.de.

Pressekontakt:

Anita Dehne
Pressesprecherin
Tel. 089/2124-2226
anita.dehne@lfa.de

Original-Content von: LfA Förderbank Bayern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LfA Förderbank Bayern

Das könnte Sie auch interessieren: