Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Licht-Test erobert die Straßen

Licht-Test erobert die Straßen
Mit Spannbändern appellieren Verkehrswachten und Kfz-Gewerbe an alle Autofahrer zum Licht-Test zu fahren. Quelle: ProMotor/Verkehrswacht Wetzlar. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/7865 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Zentralverband ...

Bonn (ots) - Tausende Banner an verkehrsreichen Straßen weisen Autofahrern den Weg zum Licht-Test 2014. Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt 2013 rüsten die Verkehrswachten jetzt ihre Lager um 1 000 Exemplare auf 2 700 Werbebanner für die Verkehrssicherheitsaktion auf. Vom 1. bis 31. Oktober bieten Meisterbetriebe der Kfz-Innung den Test der Fahrzeugbeleuchtung kostenlos an. Mit den Spannbändern appellieren Verkehrswachten und Kfz-Gewerbe dann an alle Autofahrer, das Angebot zu nutzen.

"Einerseits beträgt das Durchschnittsalter unserer Pkw heute fast neun Jahre. Und da hat Vorsorge eine andere Bedeutung als bei einem jungen Fahrzeug", betont ZDK-Präsident Karpinski mit Blick auf die alarmierend hohe Mängelquote von 35,2 Prozent bei der Vorjahresaktion. "Auf der anderen Seite erobern Jahr für Jahr mehr Autos mit technisch hochgerüsteten Lichtsystemen unsere Straßen, die unter Sicherheitsaspekten einer ganz anderen, anspruchsvolleren Betreuung bedürfen." Deshalb gelte es, gemeinsam mit der Verkehrswacht alle Register zu ziehen, um die Akzeptanz des Licht-Tests für die Sicherheit auf unseren Straßen weiterhin hochzuhalten.

Als Präsident der Deutschen Verkehrswacht begrüßt Kurt Bodewig, Bundesminister a. D., diesen gemeinsamen Einsatz: "Die Kontrolle ist gerade für junge Autofahrer, die mit geringerem Budget oft eher ältere Autos fahren, ein absolutes Muss. Wer im Straßenverkehr blendet oder einäugig fährt, gefährdet nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Für die Verkehrssicherheit ist die Aktion auch nach 58 Jahren unverändert wichtig und liegt sehr in unserem Interesse."

Die bundesweit angebrachten Spannbänder werden Autofahrer über mehrere Wochen gut sichtbar daran erinnern, die Lichtanlage ihres Fahrzeugs überprüfen zu lassen. Fuchs Europe Schmierstoffe sponsert das Vorhaben.

Pressekontakt:

Claudia Weiler, PR-Referentin
Zentralverband
Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK)
Franz-Lohe-Straße 21
53129 Bonn

Tel.: 0228/91 27 273
Fax: 0228/91 27 154

E-Mail: weiler@kfzgewerbe.de
Internet: www.kfzgewerbe.de
Original-Content von: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Das könnte Sie auch interessieren: