Informationsbüro Heilwasser

Aktuelle Studie zeigt: Sodbrennen einfach wegtrinken mit Hydrogencarbonat-Heilwasser

Bonn (ots) - Brennen im Hals, saures Aufstoßen, Völlegefühl - unter Sodbrennen leiden 25 bis 50 Prozent der Deutschen. Viele könnten ihre Beschwerden mit hydrogencarbonatreichem Heilwasser lindern, wie eine aktuelle Studie zeigt. 50 Patienten mit Sodbrennen tranken sechs Wochen lang täglich 1,5 Liter Heilwasser mit viel Hydrogencarbonat. 90 Prozent der Studienteilnehmer hatten daraufhin erheblich seltener und kürzer Sodbrennen und fühlten sich dementsprechend deutlich wohler. Sie vertrugen das Heilwasser gut und beurteilten es als gut bis sehr gut wirksam.

Sodbrennen-Auslöser ist ein Zuviel an Magensäure. Ist der Schließmuskel am oberen Mageneingang relativ schwach, kann die Magensäure in die Speiseröhre zurückfließen und dort das unangenehme Brennen verursachen. Liegt keine ernsthafte Erkrankung vor, können die Symptome einfach und natürlich mit hydrogencarbonatreichem Heilwasser behandelt werden, wie eine gerade veröffentlichte Studie des Forschungsinstituts analyze & realize zeigt.* Sie bestätigt ältere Untersuchungen, die ergaben, dass hydrogencarbonatreiche Wässer bei Sodbrennen sehr wirksam sind und Säuren ebenso gut neutralisieren wie handelsübliche säurebindende Medikamente (Antazida). So bieten Heilwässer eine natürliche, sicher anwendbare Alternative bei Sodbrennen. Durch die zusätzliche Flüssigkeit entsteht zudem ein Verdünnungseffekt, der das Brennen weiter reduziert. Darüber hinaus liefern Heilwässer Mineralstoffe wie Calcium und Magnesium.

Um Sodbrennen zu lindern, kann ein Heilwasser ab etwa 1.300 mg Hydrogencarbonat/Liter helfen. Täglich sollten idealerweise 1,5 bis zwei Liter dieses Heilwassers getrunken werden. Es kann dabei andere Getränke ersetzen. Am besten trinkt man das Heilwasser vor und zu den Mahlzeiten bzw. bei akuten Säureproblemen. Wie viel Hydrogencarbonat ein Heilwasser enthält, steht auf dem Etikett. Die Website www.heilwasser.com listet im Heilwasserverzeichnis alle hydrogencarbonatreichen Heilwässer auf. Erhältlich sind sie in gut sortierten Lebensmittel- und Getränkemärkten.

*Beer, Uebelhack, Pohl: Efficacy and tolerability of a hydrogen carbonate-rich water for heartburn, World Journal of Gastrointestinal Pathophysiology, 1/2016

Pressekontakt:

Informationsbüro Heilwasser
Anke Gebhardt-Pielen/Corinna Dürr
Von-Galen-Weg 9, 53340 Meckenheim
presse@heilwasser.com
Tel.: 02225/8886791 bzw. 0228/90918908
Original-Content von: Informationsbüro Heilwasser, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Informationsbüro Heilwasser

Das könnte Sie auch interessieren: