ADAC

Stabile Preise auf dem Kraftstoffmarkt
Stärkerer Euro gleicht gestiegene Rohölnotierungen aus

Stabile Preise auf dem Kraftstoffmarkt / Stärkerer Euro gleicht gestiegene Rohölnotierungen aus. Kraftstoffpreise im Wochenvergleich. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7849 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ADAC/ADAC-Grafik"

München (ots) - Die Kraftstoffpreise in Deutschland haben sich gegenüber der vergangenen Woche fast nicht verändert. Wie der ADAC mitteilt, kostet ein Liter Super E10 derzeit im Durchschnitt 1,311 Euro. Im Vergleich zur Vorwoche ist dies ein Rückgang von 0,1 Cent. Der Dieselpreis liegt mit 1,114 Euro auf dem gleichen Niveau wie vor Wochenfrist.

Zwei Faktoren beeinflussen vor allem die Höhe der Kraftstoffpreise. Zum einen der Preis für Rohöl, der seit der Vorwoche um einen Dollar gestiegen ist und derzeit bei knapp 50 Dollar liegt. Zum anderen der Euro, der sich gegenüber dem US-Dollar weiter erholt hat und die gestiegenen Rohölnotierungen ausgleicht. Auch die Autofahrer haben Einfluss auf die Kraftstoffpreise, wenn sie sich preisbewusst verhalten. Deswegen empfiehlt der ADAC, vor dem Tanken die Preise zu vergleichen und den günstigsten Anbieter anzusteuern. Auch auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an: Wer abends tankt, spart meist einige Euros. Nachts und frühmorgens ist Tanken hingegen am teuersten.

Ausführliche Informationen gibt es unter www.adac.de/tanken. Auskunft über die Spritpreise an den deutschen Tankstellen bietet auch die Smartphone-App "ADAC Spritpreise".

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Andreas Hölzel
Tel.: +49 (0)89 7676 5387
E-Mail: andreas.hoelzel@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: