ADAC

Fußball-WM 2002
So endet die Reise nicht im Abseits
ADAC: Autofahren vor Ort nicht ganz problemlos

    München (ots) - In neun Tagen wird das erste Spiel der
Fußball-Weltmeisterschaft 2002 in Japan/Korea angepfiffen. Fans, die
ihre Mannschaft nach Fernost begleiten wollen, sollten jetzt mit den
Reisevorbereitungen beginnen.
    
    Deutschen Fußball-Fans wird die Einreise in die Austragungsländer
leicht gemacht:  Wer sich in Korea bzw. Japan nicht länger als 90
Tage aufhalten möchte, benötigt nur einen gültigen Reisepass und kein
Visum. Impfungen werden für die Einreise nicht vorgeschrieben. Der
ADAC empfiehlt jedoch einen Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie,
Polio und Hepatitis A/B.
    
    Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes gibt es derzeit nicht. In
Korea kann es allerdings an Flughäfen wegen erhöhter
Sicherheitsmaßnahmen zu Verzögerungen kommen. Wer in den
Austragungsländern ein Auto mieten möchte, muss folgendes beachten:
In Korea dürfen deutsche Staatsangehörige mit einem Internationalen
Führerschein fahren. Für Japan benötigen Autofahrer eine japanische
Übersetzung des deutschen Führerscheins, die nicht in Deutschland
vorgenommen werden kann. Zuständig sind die Deutsche Botschaft in
Japan oder auch die Japan Automobile Federation (JAF). Achtung: In
Japan fährt man links.
    
    Auf dem Flug ist viel Bewegung notwendig. Wer längere Zeit sitzt,
sollte zumindest regelmäßig die Zehen bewegen. Stützstrümpfe
verhindern das Anschwellen der Unterschenkel und beugen so der
Thrombosegefahr vor. Regelmäßige Flüssigkeitszufuhr reduziert das
Austrocknen von Körper und Haut. Alkohol an Bord ist allerdings
tabu. Bei der Ankunft in Asien ist es ratsam, dem Körper durch
ausgiebigen Schlaf, wenig Alkohol und Verzicht auf langes Sonnenbaden
eine Erholungsphase zu gönnen.
    
    Um Infektionen vorzubeugen, empfiehlt der ADAC, nur selbst
geschältes Obst zu essen, auf rohes Fleisch und Muscheln zu
verzichten, und Wasser vor dem Trinken abzukochen. Getränken sollte
man keine Eiswürfel hinzufügen. Angesichts der in Asien verbreiteten
Maul- und Klauenseuche (MKS) appelliert das Bundesagrarministerium
an die Fußball-Fans, auf Lebensmittel als Reisesouvenir zu
verzichten. Die Mitnahme von Fleisch, Milch und Milcherzeugnissen aus
Japan und Korea ist gänzlich verboten.
    
    Weitere Informationen: ADAC-AuslandsInformationsService:
    0 89-76 76 77.
    
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen:
Katja Frisch
ADAC-Pressestelle
Tel.: (089) 76 76- 3266
Fax: (089) 76 76- 5140
Katja.Frisch@zentrale.adac.de
http://www.presse.adac.de

Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:
Tel.: (089) 76 76- 2078
oder (089) 76 76- 2049
oder (089) 76 76- 2625

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: