ADAC

Stauprognose Pfingsten 2002
Dichter Urlaubs- und Ausflugsverkehr / Die größten Behinderungen drohen am Freitag und Samstag

    München (ots) - Am kommenden Pfingstwochenende wird es vor allem
auf den Fernstrecken Süddeutschlands zu lebhaftem bis starkem Verkehr
kommen. Grund dieser Engpässe hauptsächlich in Richtung Süden sind
laut ADAC der Beginn der zweiwöchigen Pfingstferien in Bayern und
Baden-Württemberg. Dass es auch in Richtung Norden (Dänemark)
zumindest lebhaft zugehen dürfte, dafür werden Hamburger Autofahrer
sorgen. In der Hansestadt beginnen einwöchige Ferien. In den übrigen
13 Bundesländern gibt es überhaupt keine Ferien oder nur ein um ein
bis zwei Tage verlängertes Pfingstwochenende. Dennoch wird man auch
in diesen Ländern vor und während der Feiertage Behinderungen
einkalkulieren müssen. Dies gilt vor allem bei Fahrten in die
Naherholungsgebiete der näheren und weiteren Umgebung. Mit den
größten Verkehrsstörungen und Staus ist in den Nachmittags- und
Abendstunden des Freitags sowie am Samstag auf folgenden Autobahnen
zu rechnen:
    
    - A 7 Hamburg - Flensburg
    
    - A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Kempten
    
    - Fernstraßen zur Ostsee
    
    - A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Lübeck
    
    - A 3 Oberhausen - Frankfurt - Nürnberg - Passau
    
    - A 9 Berlin - Nürnberg - München
    
    - A 5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
    
    - A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
    
    - A 81 Stuttgart - Singen
    
    - A 99 Umfahrung München
    
    - A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
    
    - A 93 Inntaldreieck - Kufstein
    
    Zeitweise zäh fließender Rückreiseverkehr durch Ausflügler und
Urlauber ist dann am Pfingstmontag, aber auch noch am Dienstag, 21.
Mai, angesagt.
    
    Um Wartezeiten wird man an den Grenzübergängen nach und von Polen
und Tschechien ebenfalls nicht herum kommen. Verkehrsbehinderungen,
nicht zuletzt durch Baustellen, werden auch im benachbarten Ausland
nicht ausbleiben. So müssen Pfingsturlauber in Österreich auf der
Westautobahn A 1 Salzburg - Wien, der Rheintal-, Inntal-, Brenner-
und Tauernautobahn Engpässe einplanen, in der Schweiz insbesondere
auf der Gotthard-Route und in Italien auf der Brennerstrecke.  
    
    ADAC-Zentrale Tel.: 089 - 7676 2629
    
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:
Reiner Walsch
ADAC-Pressestelle
Tel.: (089) 76 76- 2629
Fax: (089) 76 76- 4800
Presse@zentrale.adac.de
http://www.presse.adac.de

Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:
Tel.: (089) 76 76- 2078
oder (089) 76 76- 2049
oder (089) 76 76- 2625

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: