ADAC

Benzin in Bremen sieben Cent teurer als in Hamburg
ADAC: zur Hauptreisezeit große Preisunterschiede in Deutschland

Kraftstoffpreise Bundesländervergleich / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7849 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ADAC-Grafik"

München (ots) - Mitten in der Hauptreisezeit ist der Kraftstoffmarkt in Deutschland stark in Bewegung geraten. Die regionalen Preisunterschiede fallen kräftig aus - das zeigt die heutige ADAC-Auswertung in den Bundesländern. Teuerstes Land ist danach Bremen, wo die Autofahrer für einen Liter Super E10 im Schnitt 1,306 Euro und für einen Liter Diesel 1,105 Euro bezahlen müssen. Ganz anders ist die Situation im gut 100 Kilometer entfernten Hamburg: Hier kostet ein Liter E10 1,236 Euro und damit exakt sieben Cent weniger. Diesel ist in Hamburg mit 1,040 Euro um 6,5 Cent billiger als in Bremen.

Besonders teure Bundesländer sind neben Bremen bei Benzin auch Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen, bei Diesel Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Sachsen. Günstigeres Benzin bekommt man außer in Hamburg auch in Rheinland-Pfalz, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern. Diesel ist in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und in Rheinland-Pfalz preiswert. Allerdings ragt Hamburg unter den günstigen Bundesländern heraus: Benzin ist im Vergleich zum Zweitplatzierten Rheinland-Pfalz in der Hansestadt im Schnitt um 2,6 Cent billiger, Diesel gegenüber dem Zweiten Schleswig-Holstein sogar um 3,1 Cent.

Die Preisunterschiede machen deutlich, welche Sparmöglichkeiten die Autofahrer auf ihrer Fahrt in den Urlaub haben. Umso mehr lohnt sich vor dem Tanken ein Preisvergleich.

Für die Untersuchung hat der ADAC am heutigen Freitag um 11 Uhr die aktuellen Preise aller rund 14.000 bei der Markttransparenzstelle erfassten Tankstellen ausgewertet. Die ermittelten Durchschnittswerte stellen eine Momentaufnahme dar. Informationen über die günstigste Tankstelle in der Nähe gibt es über die App "ADAC Spritpreise" sowie über www.adac.de/tanken.

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Andreas Hölzel
Tel.: +49 (0)89 7676 5387
E-Mail: andreas.hoelzel@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: