ADAC

RAVENOL wird offizieller Schmierstoffpartner des ADAC GT Masters

München (ots) -

   - RAVENOL als jüngster Partner des ADAC GT Masters
   - Deutsches Unternehmen eine feste Größe im Motorsport 

Das ADAC GT Masters heißt zum Start der Saison 2016 einen weiteren Partner willkommen: RAVENOL wird offizieller Schmierstoffpartner der "Liga der Supersportwagen". Die Hochleistungsprodukte der Marke RAVENOL sind bereits langjährig immer wieder bei Rennteams der Serie im Einsatz. Ab der Saison 2016 können die teilnehmenden Teams Betriebsstoffe wie Rennmotoren- und -Getriebeöl, Kühlmittel, Renn-Bremsflüssigkeit und andere Produkte des Schmierstoffherstellers aus Werther nutzen. Darüber hinaus werden die Logos von RAVENOL unter anderem auf den Interviewrückwänden sowie den offiziellen Drucksachen des ADAC GT Masters zu sehen sein.

Martin Huning, Direktor Motorsport der Ravensberger Schmierstoffvertrieb GmbH: "Als offizieller Schmierstoffpartner des ADAC GT Masters können wir unsere Leistungsfähigkeit auf der Rennstrecke unter Beweis stellen und markenübergreifend eine Versorgung mit Rennschmierstoffen innerhalb einer Rennserie durchführen. Darüber hinaus ist das Veranstaltungskonzept des ADAC GT Masters mit seinen Rahmenserien bereits traditionell eines der Hauptbetätigungsfelder von RAVENOL Motorsport, sodass ich mich sehr freue, dieses Engagement jetzt zu intensivieren."

Lars Soutschka, ADAC Leiter Motorsport und Klassik, zu der neuen Partnerschaft: "Wir begrüßen RAVENOL als jüngsten Partner des ADAC GT Masters. Mit RAVENOL haben wir ein Unternehmen für die "Liga der Supersportwagen" gewinnen können, das einen großen Erfahrungsschatz im Motorsport hat und sich seit einigen Jahren bereits erfolgreich auf der Plattform des ADAC GT Masters engagiert."

2016 gehen im ADAC GT Masters Fahrzeuge wie Audi R8 LMS, BMW M6 GT3, Corvette C7 GT3, Lamborghini Huracán GT3, Mercedes-AMG GT3, Nissan GT-R Nismo GT3, Bentley Continental GT3 und Porsche 911 GT3 R an den Start. Den Teams stehen RAVENOL Produkte wie das RSS 10W-60, Racing Gearoil oder Racing Brake Fluid R325+ zur Verfügung.

Über Ravenol

Die Ravensberger Schmierstoff GmbH entwickelt, produziert und vermarktet hochwertige Schmierstoffe. Von Motorenölen über Getriebeöle, Hydrauliköle sowie Kühlmittel, Winterchemie, Fette, Additive, Reiniger und Autopflegemittel reicht das umfassende Sortiment. Das ostwestfälische Unternehmen feiert in diesem Jahr sein 70jähriges Bestehen. Seit dem Wiedereinstieg in den Motorsport im Jahr 2004 ist RAVENOL auch hier national und international ein fester Begriff. Rennserien und Teams aus dem Formel-, Tourenwagen- und Rallyesport nutzen Qualitäts-Rennschmierstoffe "Made in Germany". Auch im maritimen Rennsport und im Zweiradbereich werden RAVENOL-Schmierstoffe eingesetzt. Langjährig stark vertreten ist das Unternehmen vor allem auch im Bereich Sportwagen-Wettbewerbe. Zudem ist Ravenol seit 2014 Partner des Hockenheim-Rings. Die mit einer Höhe von 13 Metern überdimensionale Ravenol-Öldose gilt als Wahrzeichen des badischen Motodroms.

Alle Rennen des ADAC GT Masters werden auch 2016 live und in voller Länge von SPORT1 im Free-TV übertragen. Das ADAC GT Masters 2016 startet vom 15. bis 17. April 2016 in der Motorsport Arena Oschersleben. Tickets sind im Vorverkauf ab 20 Euro online unter www.adac.de/motorsport erhältlich.

ADAC GT Masters-Kalender 2016

15.04. - 17.04.2016 	Motorsport Arena Oschersleben
29.04. - 01.05.2016 	Sachsenring
03.06. - 05.06.2016 	Lausitzring (mit DTM)
22.07. - 24.07.2016 	Red Bull Ring/Österreich
05.08. - 07.08.2016 	Nürburgring
19.08. - 21.08.2016 	Circuit Park Zandvoort/Niederlande
30.09. - 02.10.2016 	Hockenheimring Baden-Württemberg 

Weitere Informationen unter www.adac.de/gt-masters

Pressekontakt:

ADAC e.V.
Oliver Runschke, Tel.: +49 (0) 89 7676 6965, E-Mail:
oliver.runschke@adac.de
Kay-Oliver Langendorff, Tel.: +49 (0) 89 7676 6936, E-Mail:
kay.langendorff@adac.de

www.adac.de/gt-masters
www.adac.de/motorsport

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: