ADAC

Volle Straßen in Richtung Wintersportregionen
Stauprognose für das Wochenende 29. bis 31. Januar

München (ots) - Auf den Autobahnen in die Skigebiete wird es an diesem Wochenende wieder voller. In Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen beginnen die Winterferien. Darüber hinaus profitieren Wintersportler aus Hamburg, Bremen und Niedersachsen von einem verlängerten Wochenende, das bereits am Mittwochnachmittag beginnt. Betroffen sind nicht nur Routen in die Wintersportgebiete der Alpen, sondern auch Strecken in die Mittelgebirge.

Engpässe erwartet der ADAC auch auf den Fernstraßen aus den Skigebieten. Dort tummeln sich Tagesausflügler und Wintersportler, die nicht an die Ferientermine gebunden sind. Abseits der Strecken in die Berge rollt der Verkehr weitgehend störungsfrei.

Die verkehrsreichsten Fernstrecken:

   - A 1 Hamburg - Bremen - Münster - Dortmund
   - A 3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau
   - A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz
   - A 5 Hattenbacher Dreieck - Karlsruhe - Basel
   - A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
   - A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte
   - A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
   - A 9 München - Nürnberg - Berlin
   - A 93 Inntaldreieck - Kufstein
   - A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
   - A 99 Umfahrung München 

Vielfahrer, die in Österreich, Tschechien, Slowenien und der Schweiz noch mit einer Jahresvignette 2015 unterwegs sind, kommen an diesem Wochenende noch problemlos vorwärts: Erst am Sonntag, 31. Januar, läuft die 2015er Vignette ab.

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Johannes Boos
Tel.: ++49 (0)89 / 7676-2078
johannes.boos@adac.de
Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: