ADAC

Unabhängige Jury vergibt ADAC Camping Award in sieben Kategorien

München (ots) - Der ADAC Camping Award wurde in sieben Kategorien von der Redaktion des ADAC Campingführers in Stuttgart auf der Messe CMT vergeben. Ausgezeichnet hat die unabhängige Fachjury innovative, zukunftsweisende Campingkonzepte und deren überzeugende Umsetzung in die Praxis. Das sind die Gewinner in den sieben Kategorien:

Preisträger in der Kategorie Mietunterkünfte: Camping Lago di Levico in Italien Eine Besonderheit im südamerikanischen Stil bietet ein Pavillon, in dem besonders junge Rucksackreisende auf verschiedenen Ebenen in Hängematten oder auf Schlafauflagen übernachten können.

Preisträger in der Kategorie Freizeitanlagen: Camping Club Californie Plage in Frankreich Charakteristisches Angebotsmerkmal ist ein Piratenkonzept. Vom Spielplatz in einem gestrandeten Piratenschiff bis zu einem zum Piratenparadies umgewandelten Miniclub reicht die Spiel- und Spaßpalette für angehende Freibeuter.

Preisträger in der Kategorie aktive Freizeitgestaltung: Camping Møns Klint in Dänemark Als zertifizierter Dark Sky Park lädt er seine Gäste zur Sternenlounge bis in den Sternbildern die alte Mythen von Kassiopeia oder Orion wieder lebendig werden. Durch weniger Lichtemissionen mit einem speziellen Beleuchtungskonzept ist der Sternenhimmel so zum Greifen nahe.

Preisträger in der Kategorie Ökologie/Nachhaltigkeit: Camping Sabbiadoro in Italien In enger Abstimmung mit den örtlichen Naturschutzbehörden wurde ein Teil der unberührten Urdüne des Flusses Tagliamento in eine sehr behutsame touristische Nutzung genommen. Die Standplätze können nur zu Fuß erreicht werden und sind für kleine Zelte zugelassen.

Preisträger in der Kategorie Kommunikation und Marketing: Camping Resort Sanguli in Spanien Ziel ist es hier, jede Gästeanregung im Idealfall so schnell aufzugreifen, dass der betreffende Gast noch während seines Aufenthalts von der Umsetzung seines Vorschlags profitieren kann. Was auf Initiative der Gäste geschieht, wird zur Festigung der Kundenbindung auf der Website des Platzes dokumentiert und über soziale Netzwerke verbreitet.

Preisträger Kategorie Sonderpreis Architektur: Yelloh! Village Le Brasilia in Frankreich Architektonisch beispielhaft ist hier das neue Freibad- und Wellness-Areal. Das Glanzlicht des Projekts stellen die ornamental durchbrochenen Pergolen dar, die den Baukörper des "Papillon SPA" überspannen.

Preisträger Kategorie Sonderpreis Kooperation: Initiative von neun Campingplätzen in Österreich, vertreten durch Camping Berghof Neun Kärntner Campingplätze haben sich zur Initiative "Lust auf Camping" zusammengeschlossen. Im Verbund werden Erlebnistouren in Kärnten oder in österreichischen, italienischen und slowenischen Nachbarregionen organisiert wie zum Beispiel eine Gletschertrekkingtour auf die Pasterze des Großglockners, Wanderungen durch das "Tal der vergessenen Dörfer" von Moggessa oder Bootstouren durch die gefluteten Bergwerkstollen von Mezica.

Insgesamt wurden mehr als 3.500 Campingplätze angeschrieben. Teilnahmeberechtigt waren alle Campingplätze mit einer Basisqualität von mindestens drei Sternen im ADAC Campingführer 2015. Die Jury ermittelte die Gewinner aus 160 Bewerbungen. Auch 2017 setzt der ADAC wieder auf innovative, zukunftsweisende Konzepte bei der Ausschreibung - ein Schwerpunktthema wird die Barrierefreiheit für Camper sein.

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Andrea Piechotta
Tel.: 089-7676-5995
E-Mail: andrea.piechotta@adac.de

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: