ADAC

Dieselpreis kratzt an der Ein-Euro-Marke
Beide Kraftstoffsorten spürbar günstiger als vor Wochenfrist
Rohöl der Sorte Brent bei 31 Dollar je Barrel

München (ots) - Der Preis für einen Liter Diesel ist nur noch 0,2 Cent von der Ein-Euro-Marke entfernt. Das zeigt die aktuelle ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland. Danach kostet ein Liter des Selbstzünderkraftstoffs im Tagesmittel 1,002 Euro. Gegenüber der Vorwoche ist dies ein Rückgang von 2,3 Cent. Auch Benzin ist günstiger geworden: Für einen Liter Super E10 müssen die Autofahrer im Schnitt 1,243 Euro hinlegen, 1,9 Cent weniger als vor Wochenfrist.

Die gesunkenen Kraftstoffpreise sind eine Folge der rückläufigen Rohölnotierungen. Mittlerweile liegt der Preis für ein Barrel Rohöl der Sorte Brent bei nur noch 31 Dollar. Während sich das billige Rohöl an den Diesel-Zapfsäulen voll niederschlägt, sieht der ADAC bei Benzin Spielraum für deutlichere Preisnachlässe. Dies zeigt auch die große Preisdifferenz zwischen beiden Kraftstoffsorten von 24 Cent.

Auskunft über die aktuellen Kraftstoffpreise in Deutschland liefert die Smartphone-App "ADAC Spritpreise". Weitere Informationen über die aktuellen Spritpreise im In- und Ausland gibt es zudem unter www.adac.de/tanken.

Hinweis: Zu diesem Pressetext bietet der ADAC unter www.presse.adac.de eine Grafik an.

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Andreas Hölzel
Tel.: +49 (0)89 7676 5387
E-Mail: andreas.hoelzel@adac.de
Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: