ADAC

Mit dem neuen ADAC-Campingführer zu 5.500 Plätzen
Standardwerk begleitet Urlauber in 38 Ländern Europas

München (ots) - Der jetzt erschienene ADAC-Campingführer 2016 ist eine kompetente Hilfe bei der Wahl des Urlaubsziels. Das Standardwerk stellt in zwei Bänden mehr als 5.500 Plätze in 38 Ländern vor und liefert bis zu 300 Einzelinformationen für jeden Platz. Die erforderlichen Daten werden von Experten erhoben, die jährlich rund 2.400 Campinganlagen besuchen und bewerten. Auch Wintercamper finden ein reichhaltiges Angebot - 365 Plätze in Europa befinden sich in der Nähe von Skigebieten oder Langlaufloipen, davon rund 100 Plätze allein in Deutschland.

Die Gesamtbewertung mit bis zu fünf Sternen und eine Klassifikation in zehn Bereiche ermöglichen eine schnelle Übersicht. Dargestellt und bewertet werden Sanitärausstattung (Quantität/Qualität), Platzgelände (Größe/Ausstattung, Pflege und Gestaltung), Versorgung (Einkaufsmöglichkeiten/Gastronomie), Freizeitangebote (Umfang und Qualität/Animationsprogramm) und Bademöglichkeiten (See, Meer oder Schwimmbäder). 14 Piktogramme erläutern, für welche Urlaubsinteressen ein Platz besonders geeignet ist. Ganz neu: ein Piktogramm für Campingplätze mit E-Bike-Verleih.

Die aktuell ermittelten Preise beinhalten alle Nebenkosten. Ein zusätzlicher Vergleichspreis für eine Musterfamilie informiert Urlauber über das Kostenniveau des Platzes. GPS-Koordinaten und eine zuverlässige Zufahrtsbeschreibung sorgen für eine zielgenaue Navigation.

Die dem Buch beiliegende ADAC-CampCard bietet rund 2.000 Nebensaison-Sonderpreise, Vorteilsangebote, Rabatte in der Hauptsaison sowie Ermäßigungen für Mietunterkünfte. Der ADAC-Campingführer 2016 ist in zwei Bänden (Südeuropa, Deutschland/Nordeuropa) für je 21,99 Euro erhältlich. Die Produkte gibt es ab sofort im Buchhandel, in den ADAC-Geschäftsstellen und im Internet unter www.adac.de/shop.

Pressekontakt:

ADAC-Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Andrea Piechotta
Tel.: 089-7676-5995
E-Mail: andrea.piechotta@adac.de

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: