ADAC

ADAC GT Masters startet 2016 mit vollem Feld in Jubiläumssaison

München (ots) -

   - Vier Monate vor dem Saisonstart 28 Supersportwagen von sieben 
     Marken eingeschrieben
   - Supersportwagen neuester Generation dominieren das Startfeld 
     2016
   - Neue Teams steigen ins ADAC GT Masters ein 

Das ADAC GT Masters startet 2016 mit einem vollen Feld in die zehnte Saison. Bis Ende November haben 17 Teams die Chance genutzt, vorzeitig insgesamt 28 Supersportwagen für die Jubiläumssaison einzuschreiben. Damit wurden alle im Rahmen der frühzeitigen Einschreibung zur Verfügung stehenden Startplätze vergeben. Im Feld vertreten sind Supersportwagen von sieben Herstellern, darunter die neuen Modelle des Audi R8, Porsche 911 und der Corvette, sowie BMW M6, Lamborghini Huracán und Mercedes-AMG GT3. Maximal sechs weitere Startplätze behält sich der ADAC noch bis zum Nennschluss am 14. März 2016 für Teams und Fabrikate vor, die das Feld dann noch optimal ergänzen könnten.

"Das Feld des ADAC GT Masters 2016 ist einer Jubiläumsaison wahrhaft würdig", sagt ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk. "Vier Monate vor dem Saisonstart bereits ein volles Startfeld zu haben, spricht für die tolle Entwicklung der Serie. Das ADAC GT Masters wird durch eine Vielzahl neuer Supersportwagen im kommenden Jahr noch spektakulärer und spannender."

"Das große Interesse am ADAC GT Masters 2016 unterstreicht die weiter steigende Attraktivität der Serie und beweist, dass wir mit unserem Konzept und unserer ADAC GT Masters-Plattform auf dem richtigen Weg sind", sagt ADAC Motorsportchef Lars Soutschka. "Durch den hohen Grad an Planungssicherheit, einem attraktiven Kalender mit einem Highlight-Event gemeinsam mit der DTM und auch durch das umfangreiche Fernsehpaket bei unserem Exklusivpartner SPORT1 können wir uns im zehnten Jahr der Serie sicherlich auf äußerst interessante Rennen freuen."

Das Feld des ADAC GT Masters wird im kommenden Jahr von Supersportwagen der neusten Generation dominiert. BMW M6 und Mercedes-AMG GT3 feiern im kommenden Jahr ebenso ihr Renndebüt im ADAC GT Masters wie die neuen Modelle von Porsche 911 und Audi R8, der mit zehn Exemplaren der unter den Teilnehmern beliebteste Supersportwagen der Saison 2016 ist. Auch das bewährte und erfolgreiche Vorgängermodell des R8 ist ebenso im Feld vertreten wie beide Generationen der Corvette - sowohl die neue C7 als auch die bewährte Z06. Der Lamborghini Huracán hat bereits einen erfolgreichen Testeinsatz mit einem Laufsieg am Red Bull Ring in diesem Jahr hinter sich und startet 2016 bei allen Läufen. Auch der Nissan GT-R ist 2016 wieder im Feld vertreten. Neben neuen Supersportwagen starten auch vier neue Teams erstmals in der "Liga der Supersportwagen".

Auch 2016 werden alle Rennen des ADAC GT Masters live und in voller Länge von SPORT1 im Free-TV übertragen. Deutschlands führender Sportsender hat den TV-Vertrag bereits vorzeitig bis einschließlich 2017 verlängert. Das ADAC GT Masters startet vom 15. bis 17. April 2016 in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben.

ADAC GT Masters-Kalender 2016

15.04. - 17.04.2016		etropolis Motorsport Arena Oschersleben
29.04. - 01.05.2016		Sachsenring
03.06. - 05.06.2016		Lausitzring
22.07. - 24.07.2016		Red Bull Ring/Österreich
05.08. - 07.08.2016		Nürburgring
19.08. - 21.08.2016		Circuit Park Zandvoort/Niederlande
30.09. - 02.10.2016		Hockenheimring Baden-Württemberg 

Weitere Informationen unter www.adac.de/gt-masters.

Pressekontakt:

ADAC GT Masters
Oliver Runschke
Tel.: +49 (0) 89 7676 6965, Mobil: +49 (0) 171 555 6236, E-Mail:
oliver.runschke@adac.de

ADAC e.V.
Kay-Oliver Langendorff, Leiter Motorsport- und Klassik-Kommunikation
& Sponsoring
Tel.: +49 (0) 89 7676 6936, Mobil: +49 (0) 171 555 5936, E-Mail:
kay.langendorff@adac.de

www.adac.de/gt-masters
www.adac.de/motorsport

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: