ADAC

Fernfahrer-Proteste
Lkw-Blockaden ohne Störungen für den Reiseverkehr
Nach der Streikaktion: Am Brenner rollen die Laster wieder

    München (ots) - Nach der vormittäglichen Blockadeaktion
italienischer Fernfahrer am Mittwoch, 23. Januar, rollt laut ADAC am
Brenner (Grenze Österreich/Italien) und am Frejus-Tunnel
(Frankreich/Italien) wieder der Lkw-Verkehr. Währenddessen dauerten
die Sperrungen in der Schweiz gegen Mittag noch an. Dort wurden wegen
der Proteste am Grenzübergang Chiasso der San-Bernardino- und
Gotthard-Tunnel für Lkw vorläufig gesperrt. Der Pkw-Verkehr ist von
der Blockade der Brummifahrer weitestgehend unberührt geblieben.
    
    Betroffen waren die wichtigsten Grenzübergänge zwischen Italien
und der Schweiz, Frankreich sowie Österreich. Spürbare Behinderungen
für den Lastverkehr gab es am Grenzübergang Chiasso, am Frejus-Tunnel
und auch am Brenner. Seit den Morgenstunden hatten die italienischen
Lastwagenfahrer gegen Einschränkungen für Gütertransporte beim
Alpentransit gestreikt.
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Ulf Rasch
Tel. (089) 7676 2108
Mobil: (0171) 555 2108
Fax: (089) 7676 2801
presse@adac.de
http://www.presse.adac.de

Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:
Tel.: (089) 76 76- 20 78
oder (089) 76 76- 20 49
oder (089) 76 76- 26 25

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell