ADAC

Stauprognose 1. bis 3.Mai 2015
Viel Ausflugsverkehr durch Feiertag

München (ots) - Am kommenden Wochenende wird es wieder voller auf den Autobahnen und Bundesstraßen. Den Tag der Arbeit am Freitag werden viele für ein verlängertes Wochenende nutzen und in einen kurzen Urlaub starten. Außerdem beginnen in den Niederlanden die Maiferien.

Die meisten Staus erwartet der ADAC am Donnerstag- und am Sonntagnachmittag. Am Freitag und am Samstag kommt es vor allem bei schönem Wetter zu örtlichen Behinderungen auf den Straßen in die Naherholungsgebiete.

Die Staustrecken:

   -   Großräume Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, München
   -   A 1 Köln - Bremen - Hamburg - Lübeck 
   -   A 2 Berlin - Hannover - Dortmund 
   -   A 3 Köln - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau 
   -   A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz - Dresden
   -   A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel 
   -   A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg 
   -   A 7 Flensburg - Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte
   -   A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg 
   -   A 9 München - Nürnberg - Berlin 
   -   A 10 Berliner Ring 
   -   A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach 
   -   A 93 Inntaldreieck - Kufstein 
   -   A 95 /B 2 München - Garmisch-Partenkirchen 
   -   A 99 Umfahrung München 

Auch in Österreich, Italien und der Schweiz ist der 1. Mai ein Feiertag. Einplanen sollten Autofahrer auch längere Fahrzeiten durch Baustellen.

Die Staustrecken:

- Österreich: A 1 West-, A 10 Tauern-, A 12 Inntal-, A 13 Brenner-,
A 14 Rheintalautobahn, B 179 Fernpass-Route sowie die Tiroler, 
Salzburger, Kärntner und Vorarlberger Bundesstraßen 
- Italien: A 22/A 12 Brennerstrecke 
- Schweiz: A 2 Gotthard-Route und die A 1 St. Gallen - Zürich - Bern 

Am Freitag dürfen Lkw über 7,5 Tonnen auf Deutschlands Straßen in der Zeit von 0 bis 22 Uhr nicht unterwegs sein. Weil der 1. Mai auch in anderen europäischen Ländern Feiertag ist, gelten auch dort Fahrverbote für schwere Brummis.

Ab 1. Mai lädt Mailand zur Weltausstellung EXPO 2015. Es gibt zwar im Bereich der Messe große Parkplätze, trotzdem empfiehlt der ADAC nach Möglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Messegelände zu fahren, weil die Zufahrtsstraßen rings um Mailand in den Verkehrsspitzenzeiten stark belastet sind.

Pressekontakt:

Klaus Reindl
Tel.: (089) 7676-2625
Klaus.Reindl@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: