ADAC

ADAC Stauprognose für Ostern 2015
Reisewelle startet am Gründonnerstag

München (ots) - Ab Gründonnerstagnachmittag wird es voll auf den Autobahnen und Bundesstraßen: Mit Ausnahme von Hamburg haben in allen Bundesländern die Osterferien begonnen, dazu kommt der übliche Wochenendpendler-Verkehr. Viele Urlauber werden in Richtung Süden unterwegs sein, bei schönem Wetter rechnet der ADAC aber auch mit lebhaftem Reiseverkehr Richtung Nord- und Ostsee. Die größte Staugefahr besteht am Donnerstagnachmittag und am Vormittag des Karfreitags, am Ostermontag wird es voll auf den Rückreiserouten.

Die Staustrecken:

   - Großräume Hamburg, Berlin, Köln, Stuttgart, München 
   - A 1  Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln 
   - A 2 Berlin - Hannover - Dortmund
   - A 3 Oberhausen - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg 
   - A 4 Dresden - Erfurt - Kirchheimer Dreieck 
   - A 5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel 
   - A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg 
   - A 7 Hannover - Würzburg - Kempten - Füssen/Reutte 
   - A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg 
   - A 9 Berlin - Nürnberg - München 
   - A  10 Berliner Ring 
   - A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen 
   - A  81 Stuttgart - Singen 
   - A 93 Inntaldreieck - Kufstein 
   - A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen 
   - A 99 Umfahrung München 

In Österreich sollten alle Urlauber während der Verkehrsspitzenzeiten vor allem auf Tauern-, Inntal- und Brennerautobahn sowie auf den Bundesstraßen in Tirol, Salzburg, Kärnten und Vorarlberg mit Staus rechnen. In Italien wird es vor allem auf der Brennerroute zu Behinderungen kommen sowie auf den Südtiroler Urlauberstrecken. In der Schweiz drohen Staus auf der Gotthardroute, den Zufahrtsstrecken nach Graubünden, ins Berner Oberland, ins Wallis und in die Zentralschweiz. Wer in die Niederlande zur größten Freilandblumenschau zum Keukenhof fährt, sollte wegen möglicher Staus auf den Zufahrtsstraßen rechtzeitig anreisen.

Pressekontakt:

Klaus Reindl
Tel.: (089) 7676-2625
klaus.reindl@adac.de

Diese Presseinformation finden Sie online unter presse.adac.de.
Folgen Sie uns auch unter twitter.com/adacpresse.

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: