ADAC

ADAC Stauprognose für die Woche 26. bis 28. März 2015

München (ots) - An diesem Wochenende starten in weiteren acht Bundesländern die Osterferien. Trotzdem werden im Autobahnnetz zwischen der Ostsee und den Alpen die ganz langen Staus weitgehend ausbleiben. Nur vereinzelt kann es vor allem während der Verkehrsspitzenzeiten am Freitagnachmittag zu etwas längeren Staus in den Ballungsräumen kommen. Am Samstag werden sich dann auf den Strecken in Richtung Süden Autokolonnen bilden. Betroffen sind etwa Hamburg und Bremen, die Ballungsräume in Nordrhein-Westfalen, der Bereich Karlsruhe / Mannheim / Stuttgart sowie die Großräume Nürnberg und München. Im Einzelnen sind folgende Autobahnstrecken betroffen:

- Großräume Berlin, Frankfurt, Köln, Stuttgart und München 
- A 1 Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln 
- A 2 Berlin - Hannover - Dortmund
- A 3 Oberhausen - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau 
- A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden 
- A 5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel 
- A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg 
- A 7 Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte 
- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg 
- A 9 München - Nürnberg - Berlin 
- A 10 Berliner Ring 
- A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen 
- A 81 Stuttgart - Singen 
- A 93 Inntaldreieck - Kufstein 
- A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen 
- A 99 Umfahrung München 

Auch in Österreich, in der Schweiz und in Italien kann es auf den Zufahrtsstraßen in die Skiregionen zu kurzen Staus kommen. Ein Hinweis noch für die Niederlande: auf dem Weg nach Lisse (eine halbe Autostunde südwestlich von Amsterdam) sollte man ebenfalls mit Staus und vollen Parkplätzen rechnen. In Lisse lockt die größte Freilandblumenschau der Welt, der "Keukenhof", Besucher aus dem In- und Ausland an. Die Blumenausstellung dauert bis Mitte Mai.

Pressekontakt:

Klaus Reindl
Tel.: (089) 7676-2526
klaus.reindl@adac.de

Diese Presseinformation finden Sie online unter presse.adac.de.
Folgen Sie uns auch unter twitter.com/adacpresse.

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: