ADAC

ADAC Stauprognose für den 21. bis 23. November 2014
Witterung und Baustellen könnten Autofahrer ärgern

München (ots) - Der Verkehr wird am kommenden Wochenende auf den Autobahnen weitgehend ungehindert rollen. Der Reiseverkehr ist laut ADAC überschaubar. Nur das Wetter könnte Reisenden ein Strich durch die Rechnung machen: Nebel, überfrierende Nässe und in höheren Lagen auch Schnee gehören ab jetzt zur Tagesordnung. Überdies sind am Fernstraßennetz noch viele Bauarbeiten im Gange, die zu kleineren Behinderungen führen können. Die meisten Baustellen findet man auf folgenden Strecken:

- A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg 
- A 2 Berlin - Magdeburg 
- A 3 Nürnberg - Frankfurt - Köln 
- A 4 Aachen - Köln 
- A 6 Heilbronn - Nürnberg 
- A 7 Kassel - Hamburg - Flensburg 
- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München 
- A 9 Nürnberg - Halle/Leipzig 
- A 14 Halle - Magdeburg 
- A 45 Gießen - Hagen - Dortmund 
- A 61 Ludwigshafen - Mönchengladbach 
- A 81 Singen - Stuttgart - Würzburg 

Auch im benachbarten Ausland bleibt es ruhig. Dort müssen ebenfalls nur durch Wetter und Baustellen Verkehrsstörungen einkalkuliert werden. Allerdings sind in Österreich, Italien, Frankreich und der Schweiz auf den meisten Berg- und Passstraßen der Alpen die bis zum Frühjahr dauernden Wintersperren bereits in Kraft. Noch offene Pässe sind temporär gesperrt oder schneebedeckt. Ohne Winterreifen geht in den Bergen nichts mehr. Auf Nummer sicher geht, wer zusätzlich Schneeketten dabei hat. Mehr zur Lage in den Alpen gibt es im Internet unter www.adac.de/reise_freizeit/verkehr/alpenstrassen.

Über die aktuelle Verkehrslage können sich Urlauber im Internet unter www.adac.de/maps informieren.

Diese Presseinformation finden Sie online unter presse.adac.de. Folgen Sie uns auf Twitter unter http://twitter.com/adacpresse.

Pressekontakt:

Otto Saalmann
Tel.: (089) 7676-2078
otto.saalmann@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: