ADAC

Sprit ist in den Niederlanden und in Italien am teuersten

München (ots) - Aufgrund der großen Differenzen sollten sich Autourlauber laut ADAC vor der Fahrt über die Kraftstoffpreise im Urlaubs- oder Transitland informieren. Am teuersten ist Superbenzin (E5) derzeit in den Niederlanden, im Schnitt kostet ein Liter dort 1,84 Euro. Auch in Italien ist Super mit 1,82 Euro kaum günstiger. Dieselfahrer müssen dort mit 1,69 Euro für einen Liter am tiefsten in die Tasche greifen. Deutlich günstiger tankt man in Polen, Luxemburg und Österreich. Diese ADAC Tabelle gibt einen Überblick über die aktuellen Spritpreise:

Land                    Superbenzin            Diesel 
Belgien                 1,66 Euro              1,43 Euro
Dänemark                1,67 Euro              1,45 Euro
Deutschland             1,55 Euro (E10)        1,36 Euro
Frankreich              1,54 Euro              1,39 Euro
Griechenland            1,76 Euro              1,40 Euro
Italien                 1,82 Euro              1,69 Euro
Kroatien                1,45 Euro              1,35 Euro
Luxemburg               1,34 Euro              1,19 Euro
Niederlande             1,84 Euro              1,49 Euro
Österreich              1,40 Euro              1,29 Euro
Polen                   1,31 Euro              1,28 Euro
Schweiz                 1,47 Euro              1,52 Euro
Slowenien               1,50 Euro              1,38 Euro
Spanien                 1,43 Euro              1,33 Euro 
Tschechische Republik   1,34 Euro              1,32 Euro 

Der ADAC weist darauf hin, dass es sich bei den genannten Preisen um Durchschnittspreise handelt. Wie in Deutschland kann es auch im Ausland zum Teil erhebliche regionale Unterschiede bei den Kraftstoffpreisen geben.

Diese Presseinformation finden Sie online unter presse.adac.de. Folgen Sie uns auch unter twitter.com/adacpresse.

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Katharina Lucà
Tel.: +49 (0)89 7676 2412
E-Mail: katharina.luca@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: