ADAC

Teureres Öl lässt Spritpreise steigen

München (ots) - Mit dem Anstieg des Rohölpreises sind binnen Wochenfrist auch Benzin und Diesel in Deutschland teurer geworden. Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise zeigt, kletterte der Preis für einen Liter Super E10 im Vergleich zur vergangenen Woche um 1,3 Cent auf 1,535 Euro im bundesweiten Durchschnitt. Diesel verteuerte sich um einen Cent und kostet aktuell im Schnitt 1,377 Euro.

Die Ursache für den Anstieg der Kraftstoffpreise liegt laut ADAC in der Verteuerung der für Deutschland maßgeblichen Rohölsorte Brent. So muss mittlerweile für ein Barrel des Nordseeöls rund 110 Dollar gezahlt werden. In der Vorwoche lag der Preis noch bei 108 Dollar. Detaillierte Informationen über die Kraftstoffpreise gibt es unter www.adac.de/tanken. Hinweise über die günstigsten Tankstellen in der Nähe gibt es über die App "ADAC Spritpreise".

Hinweis für die Redaktion: Zu diesem Text bietet der ADAC unter www.presse.adac.de eine Grafik an.

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Andreas Hölzel
Tel.: +49 (0)89 7676 5387
E-Mail: andreas.hoelzel@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: