ADAC

ADAC Stauprognose für den 21. bis 23. März 2014
Verkehrsaufkommen durch Wintersportler geht zurück

München (ots) - Für das kommende Wochenende erwartet der ADAC nur mäßigen Reiseverkehr, wenig längere Staus und Störungen. Dafür beginnen vielerorts wieder die Bauarbeiten auf den Autobahnen. Mit etwas längeren Fahrzeiten müssen Autofahrer am Samstag, dem Tag des Bettenwechsels in den Wintersportzentren, auf folgenden Strecken rechnen:

   - A 3 Nürnberg - Würzburg - Frankfurt 
   - A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt 
   - A 7 Füssen - Würzburg 
   - A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe 
   - A 9 München - Nürnberg 
   - A 93 Kufstein - Inntaldreieck 
   - A 95 München - Garmisch-Partenkirchen 
   - A 99 Umfahrung München 

Auch im Ausland sieht die Verkehrslage wieder besser aus. Abseits der Wintersport- strecken dürfte es in Österreich, Italien und der Schweiz kaum Probleme geben. Nur auf den wichtigsten Verbindungen in die Alpen wird man noch etwas Geduld brauchen.

In Lisse bei Amsterdam (Niederlande) beginnt am Donnerstag der "Keukenhof". Die größte Freilandblumenschau der Welt (bis 18. Mai 2014) lockt jedes Jahr tausende Besucher aus dem In- und Ausland an. Vor allem an den Wochenenden müssen Autofahrer auf dem Weg dorthin Behinderungen einkalkulieren.

Über die aktuelle Verkehrslage können sich Urlauber jederzeit im Internet unter www.adac.de/maps oder beim ADAC Info-Service unter der Rufnummer 0 800 5 10 11 12 (Montag bis Samstag 8 bis 20 Uhr) informieren.

Diese Presseinformation finden Sie online unter presse.adac.de. Folgen Sie uns auf Twitter unter twitter.com/motorwelt.

Pressekontakt:

Otto Saalmann
Tel.: (089) 7676-2078
otto.saalmann@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: