Crash-Test
ADAC: Günstig kann gefährlich werden
Dacia Lodgy zeigt deutliche Schwächen bei der Sicherheit

München (ots) - Im aktuellen Crash-Test von ADAC und Euro NCAP erhält der Dacia Lodgy nur drei von fünf möglichen Sternen. Fazit: Kein zeitgemäßer Sicherheitsstandard. Der kleine Van bietet serienmäßig bis auf ESP keine Assistenzsysteme und hat wenig Komfort. Der Verbraucher bekommt allerdings einen günstigen Neuwagen für weniger als 10 000 Euro in der Basisversion.

Der Dacia Lodgy offenbart im Test deutliche Schwächen beim Frontalcrash, Pfahl- und Heckaufprall sowie beim Fußgängerschutz. So dringen bei einem Frontalunfall Autoteile in den Fußraum ein. Außerdem erhöhen die harten Strukturen des Armaturenbretts das Verletzungsrisiko. Insbesondere die komplette Vorderkante und sämtliche seitliche Bereiche der Motorhaube des Rumänen sind zu aggressiv gestaltet.

Der Euro NCAP Crash-Test bezieht sich auf die Ausstattung in Europa. In Deutschland wird der Lodgy serienmäßig mit ESP ausgeliefert, in anderen Ländern allerdings nicht. So sollte ein Käufer bei Importen die Ausstattung genau überprüfen, denn hier drohen zusätzliche Schwächen in der aktiven Sicherheit.

Der ADAC bietet unter www.presse.adac.de ein Foto an. Weitere aktuelle Er-gebnisse von Crash-Tests unter: www.adac.de/crashtest

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Unternehmenskommunikation
Redaktion Technik
Dr. Christian Buric
E-Mail: christian.buric@adac.de
Tel.: 00 49 (0) 89 7676-3866