ADAC

ADAC-Stauprognose für das Wochenende 10. bis 12. November
Auf den Fernstraßen bleibt es meist ruhig

    Berlin (ots) - Auf den bundesdeutschen Autobahnen ist derzeit
meist nur noch mit Verkehrsbehinderungen durch Herbst-Baustellen zu
rechnen. Von der erst allmählich nachlassenden Bautätigkeit auf den
Fernstraßen sind vor allem noch folgende Autobahnen betroffen:
    
    - A 11 Berlin - Prenzlau
    
    - A 13 Berlin - Autobahndreieck Spreewald
    
    - A 4 Görlitz - Dresden - Eisenach
    
    - A 9 Nürnberg - Berlin
    
    - A 3 Passau - Nürnberg
    
    Kürzere Wartezeiten sind an den Hauptgrenzübergängen mit
Tschechien einzuplanen. Im benachbarten südlichen Ausland kann es
nach wie vor Engpässe durch Bauarbeiten geben. Dies gilt in
Österreich vor allem für die A 1 Salzburg - Wien und in der Schweiz
für die A 1 Zürich - Bern.
    
    Jahreszeitlich bedingt haben sich Autofahrer jetzt zunehmend auf
Straßenglätte und Nebel einzustellen. Bei Fahrten in die Alpen kann
man in höheren Lagen schon auf winterliche Straßenverhältnisse
treffen. Winterausrüstung, das heißt Winterreifen oder Schneeketten
sind deshalb unvermeidlich.
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


    Pressekontakt:

Für Rückfragen:
Reiner Walsch
ADAC-Pressestelle
Tel.: (089) 76 76- 2629
Fax:  (089) 76 76- 4800
Presse@zentrale.adac.de
http://www.presse.adac.de

Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:
Tel.: (089) 76 76- 2078
oder  (089) 76 76- 2049
oder  (089) 76 76- 2625

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: