ADAC

Kraftstoffpreis-Untersuchung
An der Autobahn wird Kasse gemacht
ADAC: Umland-Tankstellen meist mehrere Cent günstiger

München (ots) - Autofahrer werden beim Tanken an Autobahntankstellen bisweilen regelrecht abkassiert - diesen Nachweis hat jetzt eine aktuelle Kraftstoffpreisuntersuchung des ADAC erbracht. Wie ein Vergleich der Kraftstoffpreise von Autobahntankstellen mit denen nahegelegener Stationen derselben Marke im Umland zeigt, liegen die Literpreise an der Fernstraße um bis zu 7,5 Cent über denen an der "normalen" Straße. Überprüft wurden die Preise von jeweils 100 Tankstellen an und neben der Autobahn.

Insgesamt ist Kraftstoff an der Autobahn deutlich teurer als an der Umlandtankstelle. So kostet Superbenzin an der Autobahn durchschnittlich 2,6 Cent mehr, bei Diesel beträgt der Unterschied 2,7 Cent. ADAC-Vizepräsident für Verkehr Ulrich Klaus Becker: "An der Autobahn gilt nicht nur dieselbe Energiesteuer, sondern auch derselbe Dollarkurs und der identische Rohölpreis wie an jeder anderen Tankstelle in Deutschland. Man kann den Autofahrern nur den Rat geben, vor Fahrtantritt zu tanken und sich über die Preise entlang der Reiseroute zu informieren."

Detaillierte Informationen zu günstigen Tankalternativen direkt neben der Autobahn findet man auf der Online-Plattform unter www.adac.de/tanken . Zudem wird für interessierte Autoreisende eine Routensuche sowie ein aktuelles Angebot "Tanken auf Reisen" bereitgehalten.

-----------------
Hinweis für die Redaktionen: Zu diesem Text bietet der ADAC unter 
www.presse.adac.de eine Grafik an. 

Pressekontakt:

ADAC-Öffentlichkeitsarbeit
Externe Unternehmenskommunikation
Redaktion Verkehrspolitik
Andreas Hölzel
Tel.: +49 (0)89 7676 5387
E-Mail: andreas.hoelzel@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: