ADAC

Kraftstoffmangel in Frankreich: ADAC rät zu exakter Urlaubsplanung

München (ots) - Aufgrund des Kraftstoffmangels in fast ganz Frankreich rät der ADAC dringend, Autourlaube nach Frankreich penibel zu planen beziehungsweise zu verschieben. Nur wer ganz sicher ist, mit einer Tankfüllung (plus etwas Reservesprit) wieder zurück oder im Transit ins eigentliche Urlaubsland zu kommen, kann die geplante Reise antreten. Durch die Blockaden von Raffinerien und Treibstofflagern sind Diesel- und Benzinvorräte in vielen Städten und Regionen fast völlig aufgebraucht, ein Ende der Blockaden ist nicht abzusehen. Mehr als problematisch ist die Situation für Urlauber, die bereits in Frankreich sind. Die ADAC-Notrufstation in Lyon registrierte in dieser Woche mehrere tausend Anrufe. Wer in grenznahen Gebieten unterwegs ist, sollte in benachbarte Länder wie etwa die Schweiz oder Italien zum Tanken ausweichen und dabei jede Gelegenheit nutzen nachzutanken. Daneben besteht die Möglichkeit, mit einem Autoreisezug nach Hause zu fahren. Verladebahnhöfe gibt es in Avignon, Bordeaux, Frejus, Nantes und Narbonne. Reservierungen sind unter der DB-Autozug-Hotline 0180 524 12 24 möglich. Die Vorwahl aus Frankreich lautet 0049, die Null der Hotline-Nummer wird nicht gewählt. Auch nach Beendigung der Blockaden wird es noch Tage dauern, bis alle Tankstellen wieder mit Benzin und Diesel versorgt sind. Dabei, so der ADAC, sollten die Autofahrer die Tankstellen an den Autobahnen sowie in den großen Städten ansteuern, da diese als erste Nachschub erhalten. ots Originaltext: ADAC Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt: Peter Hemschik ADAC-Pressestelle Tel.: (089) 76 76- 6060 Fax: (089) 76 76- 2801 Presse@zentrale.adac.de http://www.presse.adac.de Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio: Tel.: (089) 76 76- 2078 oder (089) 76 76- 2049 oder (089) 76 76- 2625 Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: