ADAC

Kraftstoffpreise im Oktober
Diesel steigt um 1,1 Cent, Benzin nur um 0,2 Cent
ADAC: Schwankungsbreite bei über 6 Cent

München (ots) - Benzin- und Dieselpreise an deutschen Tankstellen sind nach Angaben des ADAC im Oktober beide gestiegen. Während jedoch der Durchschnittspreis für einen Liter Superbenzin im Vergleich zum September nur um 0,2 Cent auf 1,391 Euro stieg, kletterte Dieselkraftstoff um 1,1 Cent auf 1,225 Euro.

Die monatliche ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise an Markentankstellen und freien Stationen zeigt auch eine relativ große Schwankungsbreite zwischen einzelnen Tagen. Die Erhebung ergab, dass Autofahrer am billigsten Oktobertag für Benzin 6,5 Cent (3. Oktober) und für Diesel immerhin 6,1 Cent (24. Oktober) je Liter weniger bezahlen mussten als am jeweils teuersten Tag (Benzin: 15. Oktober, Diesel: 8.Oktober). Das belegt ein weiteres Mal die Beobachtung des ADAC, dass Kraftstoffpreise an Freitagen oft besonders hoch sind und an den Folgetagen signifikant sinken.

Auch in Folge einer saisonal starken Heizölnachfrage war das Dieselpreisniveau im Oktober etwas höher (plus 2,3 Cent) als der Mittelwert der ersten zehn Monate dieses Jahres. Der Benzinpreis lag dagegen geringfügig darunter (minus 0,8 Cent).

Der ADAC ruft die Autofahrer dazu auf, die Preise vor dem Tanken zu vergleichen und das teils erhebliche Sparpotenzial gezielt zu nutzen. Weitere ausführliche Informationen über Stand und Entwicklung der Kraftstoffpreise findet man unter www.adac.de/tanken.

Hinweis für die Medien:

Zu diesem Text bietet der ADAC unter www.presse.adac.de eine Infografik an.

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Katja Legner

Tel.: +49(0)89/76 76-64 17
E-Mail: katja.legner@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: