ADAC

Schwefelarmer Sprit
ADAC: Steuerängste unbegründet

    München (ots) - Die am Wochenende aufgekommene Diskussion um
höhere Kraftstoffpreise im Zusammenhang mit der flächendeckenden
Umstellung auf schwefelarme Kraftstoffe ist nach Ansicht des ADAC
unbegründet. Spätestens ab 1. November 2001 wird praktisch an allen
deutschen Tankstellen bei allen Kraftstoffsorten auf schwefelarme
Qualität umgestellt. Damit wird Deutschland bei der Einführung dieses
umweltfreundlicheren Kraftstoffs den von der Europäischen Union
festgelegten Zeitplan deutlich unterschreiten.
    
    Nach EU-Recht darf aber der heutige schwefelreichere Sprit noch
bis zum Jahr 2005 verkauft werden. Um die vorzeitige Einführung des
schwefelarmen Kraftstoffs zu fördern, wird ab 1. November 2001 die
Mineralölsteuer für den alten Kraftstoff um drei Pfennige erhöht.
    
    Der ADAC geht aber davon aus, dass spätestens zu diesem Zeitpunkt
nur noch schwefelarme Ware auf dem Markt sein wird, denn alle Benzin-
und Diesel-Motoren vertragen problemlos diesen umweltfreundlicheren
Sprit. Keinesfalls darf die Mineralölindustrie die Einführung dieses
Kraftstoffs zu ungerechtfertigten Preisanhebungen nützen.
    
    
    
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Pressekontakt:

Für Rückfragen:
Dieter Wirsich
ADAC-Pressestelle
Tel.: (089) 76 76- 2052
Fax: (089) 76 76- 2801
Presse@zentrale.adac.de
http://www.presse.adac.de


Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:
Tel.: (089) 76 76- 2078
oder (089) 76 76- 2049
oder (089) 76 76- 2625

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: