ADAC

ADAC-Kraftstoffpreis-Vergleich
Benzin bundesweit über der Zweimark-Grenze

    München (ots) - Wie aus der neuesten Kraftstoffpreis-Erhebung  des
ADAC hervorgeht, ist der Preis für Superbenzin (95 Oktan) nun fast
bundesweit über die Zweimarkgrenze gestiegen. Lediglich in Erfurt
(1.989 DM/Liter) ist dieser Kraftstoff noch für weniger als zwei Mark
zu bekommen. Spitzenreiter in der Preis-Hitliste für Superbenzin sind
Saarbrücken, Freiburg und Frankfurt (2.049 DM/l). Diesel-Kraftstoff
ist derzeit in Freiburg am teuersten mit durchschnittlich 1,529 pro
Liter. Billigste Diesel-Stadt ist ebenfalls Erfurt (1,432 DM/l).
    
    Die Preisunterschiede zwischen teuerster und billigster Stadt sind
derzeit ungewöhnlich gering. Während noch im April der Unterschied
bei Super-Kraftstoff 22 Pfennige betrug (Diesel 19 Pfennige), beträgt
er jetzt noch mal gerade sechs Pfennige bei Super (Diesel 10
Pfennige).
    
    Als ein wesentliches Argument für die steigenden Preise führte die
Mineralölwirtschaft unter anderem den hohen Dollarkurs an. Da dieser
in den letzten Wochen deutlich gesunken ist, fordert der ADAC die
Mineralölhersteller auf, diesen Vorteil an die Verbraucher
weiterzugeben.
    
    Das aktuelle ADAC-Kraftstoff-Infogramm zu diesem Text finden Sie
auf unseren Internet-Seiten unter www.presse.adac.de
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Pressekontakt: Für Rückfragen:

Dieter Wirsich
ADAC-Pressestelle
Tel.: (089) 76 76- 20 52
Fax: (089) 76 76- 28 01
presse@adac.de
http://www.presse.adac.de


Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:

Tel.: (089) 76 76- 20 78
oder (089) 76 76- 20 49
oder (089) 76 76- 26 25

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: