ADAC

ADAC Stiftung Sport: Förderkader für 2009 steht fest/Korr.

    München (ots) - 28.Oktober 2008 ADAC Stiftung Sport: Förderkader für 2009 steht fest Neun ausgesuchte Talente werden tatkräftig unterstützt

    Die ADAC Stiftung Sport wird im kommenden Jahr neun Talente in sechs verschiedenen Motorsport-Disziplinen intensiv fördern. Eine entsprechende Entscheidung fällte jetzt der Stiftungsrat unter Leitung von ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk.

    In den vergangen Wochen und Tagen wurden ausgesuchte Kandidaten von hochkarätigen Jurys begutachtet. Zu den Juroren zählten unter anderem der siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher, Motorsportlegende "Strietzel" Stuck, DTM-Champion Bernd Schneider, VW-Motorsportdirektor Kris Nissen, diverse Rallyemeister, Motocross-Star Didi Lacher oder Motorrad-Grand-Prix-Pilot Harald Eckl.

    Ihre Empfehlungen waren für den Stiftungsrat eine gute Basis für die Entscheidungen. Je nach individueller Entwicklung werden die ausgesuchten Piloten in den nächsten Jahren nicht nur finanziell von der ADAC Stiftung Sport unterstützt. Hermann Tomczyk: "Da sind sehr vielversprechende Talente dabei, die zum Optimismus Anlass geben." Gefördert werden ab 2009 die Motorrad-Talente Luca Amato (Köln) und Maximilian Eckner (Dresen) im ADAC Junior Cup, Luca Grünwald (Waldkraiburg) in der IDM (125 ccm), die Motocross-Hoffnungen Dennis Ullrich (Neu-Ulm) und Niklas Raths (Niederzier) im ADAC MX Youngster Cup, die Kartpiloten Niklas Brinkmann (Neuenrade) und Pascal Wehrlein (Worndorf) in der DKM bzw. KF2; Patrick Schranner (Ingolstadt) im ADAC Formel Masters sowie Mark Wallenwein (Stuttgart) in der Deutschen Rallye-Meisterschaft. Ein internationales Förderpaket für ein weiteres Rallye-Talent ist derzeit noch im Gespräch.

    Dr. Erhard Oehm, Vorstandsvorsitzender der ADAC Stiftung Sport, resümierte: "Die Selektion der Talente war beeindruckend und eine gelungene Werbung für unsere Stiftung. Vergleichbares hat es bislang in Deutschland noch nicht gegeben. Ich danke allen Juroren für ihren großartigen Einsatz. Den Talenten wünsche ich viel Erfolg."

    Die ADAC Stiftung Sport wurde 1998 vom ehemaligen ADAC-Ehrensportpräsidenten Wilhelm Lyding gegründet und half seitdem mehr als 150 Sportlern, darunter den heutigen Formel-1-Piloten Timo Glock, Sebastian Vettel und Adrian Sutil. Diese gemeinnützige Einrichtung kümmert sich auch um die Sicherheit im deutschen Motorsport und unterstützt entsprechende technische Entwicklungen. Darüber hinaus greift sie verunglückten Amateur-Piloten unter die Arme. Weitere Informationen unter www.adac-stiftungsport.de

Pressekontakt:
Peter M. Lill
089/7676- 2466

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: