ADAC

ADAC-Schneebericht - Zusammenfassung
Weiterhin Skispaß in höher gelegenen Regionen
In tieferen Lagen muss gebietsweise Kunstschnee aushelfen

München (ots) - Skifahren treffen derzeit meist nur in den Hochlagen der Alpenregionen auf gute bis sehr gute Wintersportmöglichkeiten. Eine Ausnahme machen die französischen Skigebiete: Hier herrschen beste Schneebedingungen bis ins Tal. Auf Abfahrten bis zu den Talstationen brauchen Skifans auch in der Schweiz und überwiegend in Österreich auf allerdings oft nassem und schwerem Schnee nicht zu verzichten. Auf Deutschlands und Italiens Skihängen lassen die Schneeverhältnisse oft schon von den Mittelstationen abwärts zu wünschen übrig. Um dem Skisport dort auch in den Tal-Lagen wieder auf die Beine zu helfen, wird zunehmend - vor allem in Italien - mit Kunstschnee nachgeholfen. Wer eine Vorliebe für den Skilanglauf hat, kommt oft nur auf im Schatten gelegener Spur, in höheren Lagen oder auf Loipen von den Hochtälern aufwärts auf seine Kosten. In den deutschen Mittelgebirgen sind die Skimöglichkeiten für Langläufer und Skifahrer eher bescheiden. Gute Schneeverhältnisse in den Hochlagen und zufriedenstellende Bedingungen oft noch bis in weiter unten gelegene Wintersportregionen gibt es derzeit nur im Bayerischen Wald und den übrigen im Osten Deutschlands gelegenen Gebirge. Mit Traumpisten können weiterhin die Übersee-Länder USA und Kanada aufwarten. Optimale Schneeverhältnisse für alpine Skifahrer und Langläufer bieten ebenfalls die Wintersportgebiete Norwegens und Schwedens. In den Skiregionen Polens, Tschechiens und Sloweniens macht das Skifahren nur noch in den Hochlagen Spaß. In den Tälern ist der Schnee oft schon geschwunden oder er ist schwer und nass. ots Originaltext: ADAC Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Ansprechpartner für Rückfragen: Reiner Walsch Tel. 089/76 76-2629 Im Rückfragehinweis immer ergänzen: Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio: Tel.: (089) 76 76- 20 78 oder (089) 76 76- 20 49 oder (089) 76 76- 26 25 Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: