ADAC

ADAC-Benzinsparwoche (1)
Sparen mit dem Gasfuß
ADAC: Heute Super bei 1,989 Mark

München (ots) - Bis zu 40 Pfennige pro Liter Kraftstoff lassen sich durch eine spritsparende Fahrweise einsparen. Die Devise, die der ADAC empfiehlt, heisst: "Mit wenig Gas losfahren, rasch hochschalten und dann mit möglichst niedriger Drehzahl die Geschwindigkeit halten." Im Einzelnen bedeutet dies: * beim Anlassen kein Gas geben * nach dem Anfahren sofort in den 2. Gang wechseln * mit 3/4 Gas zügig beschleunigen * frühzeitig hochschalten * nicht zurückschalten, solange der Motor ohne zu ruckeln Gas annimmt Diese Tipps, die übrigens sowohl innerorts wie auch ausserorts gelten, bringen noch mehr, wenn man zusätzlich vorausschauend fährt und unnötiges Bremsen vermeidet. Jeder Tritt aufs Bremspedal vernichtet Energie, die beim anschließenden Beschleunigen wieder teuer bezahlt werden muss. Vorausschauend Fahren heisst auch, mehr Abstand zu halten und nicht nur den Vordermann im Visier zu haben. Nur so kann man sich in seinem Brems- und Beschleunigungsverhalten dem Verkehrsfluss optimal anpassen. Unter dem Gesichtspunkt des Benzinsparens bringt es nichts, beim Heranrollen an die Ampel den Gang herauszunehmen; die meisten modernen Autos haben eine Schubabschaltung, die beim Einsatz der Motorbremse die Benzinzufuhr abriegelt. Und hier die vom ADAC festgestellte Kraftstoffpreisspanne an deutschen Zapfsäulen von heute, 3. Januar 2000: Super (95 Oktan) von 1,859 Mark (Dresden, Magdeburg und Leipzig) bis 1,989 Mark (Bremen, Berlin, Frankfurt, Nürnberg und Siegburg) Diesel von 1,489 Mark (Magdeburg) bis 1,649 Mark(Berlin) (Diese Angaben wurden vom ADAC stichprobenartig bei einer Auswahl von Tankstellen in verschiedenen deutschen Städten ermittelt. Die Umfrage erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.) Der ADAC bietet dazu im Internet unter www.presse.adac.de ein aktuelles Infogramm an. ots Originaltext: ADAC Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Für Rückfragen: Maximilian Maurer ADAC-Pressestelle Tel.: (089) 76 76-2632 Fax: (089) 76 76-2801 presse@zentrale.adac.de http://www.presse.adac.de Anfragen von funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio: Tel.: (089) 76 76-2078 oder (089) 76 76-2049 oder (089) 76 76 2625 Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: