Bertelsmann SE & Co. KGaA

BERTELSMANN und ISYNDICATE vereinbaren europäisches Joint Venture
Starkes Wachstum im Brokerage Markt erwartet weiterer Ausbau als Content-Powerhouse

Hamburg, San Francisco (ots) - Bertelsmann, das internationalste Medienunternehmen, gründet mit iSyndicate das Joint Venture "iSyndicate Europe" zur europaweiten Weiterverwertung von Medieninhalten. Das gemeinsame Unternehmen verbindet die globalen Medieninhalte von Bertelsmann mit dem Syndication-Know-how und den Beziehungen von iSyndicate zu über 1.100 unabhängigen Inhalteanbietern. Beide Partner halten jeweils 50 Prozent an dem Gemeinschaftsunternehmen. Der Sitz der Gesellschaft wird Hamburg sein. In London hat das Unternehmen bereits seine operativen Tätigkeiten aufgenommen. Weitere nationale Dependancen werden folgen. Bertelsmann hat das Recht, den CEO von "iSyndicate Europe" zu benennen. Bertelsmann erwirbt außerdem eine Beteiligung von vier Prozent an der US-amerikanischen Muttergesellschaft iSyndicate Inc. Bertelsmann wird künftig als einziger der strategischen Partner (u.a. NBC, Microsoft oder NewsCorp) mit Rolf Schmidt-Holtz, Chief Creative Officer der Bertelsmann AG, im Board des Unternehmens vertreten sein. iSyndicate Europe bietet Webseiten, Firmenintranets und digitalen Endgeräten die Möglichkeit, ihre Angebote mit Inhalten von Verlagsmarken mit hohem Wiedererkennungswert attraktiver zu gestalten. Über das europäische Joint Venture sollen neben Bertelsmann-Inhalten auch die Inhalte von weiteren Anbietern vertrieben werden. Der Einstieg von Bertelsmann in das Syndication-Geschäft wird vom neuen Vorstandsbereich Bertelsmann Content Network unter der Leitung von Rolf Schmidt-Holtz verantwortet. Zum Joint Venture erklärte er: "Bertelsmann ist ein Content Powerhouse. Das Joint Venture ist ein wichtiger Schritt zum weiteren Ausbau unserer Inhalte-Position. Wir wollen sicherstellen, dass die vielfältigen Inhalte von Bertelsmann überall dort vertreten sind, wo die Kunden sie wünschen und erwarten. Syndication bietet eine große Chance, denn der Markt wird in den nächsten Jahren hohe Wachstumsraten aufweisen. Mit iSyndicate haben wir den idealen Partner gefunden, um das Syndication-Geschäft europaweit aufzubauen. Dabei handelt es sich um ein offenes System für alle Inhalte-Anbieter, die wir einladen, ihre Inhalte über diese Plattform zu verwerten." Joel Maske, President und CEO von iSyndicate und Vorsitzender des Boards des neu gegründeten iSyndicate Europe, kommentierte die Partnerschaft: "Der europäische Markt für Syndizierung wird künftig schnell wachsen. Daher wollten wir eine strategische Partnerschaft mit einem der größten Medienunternehmen eingehen. Bertelsmann ist für uns der ideale Partner zum Einstieg in den europäischen Markt, da das Unternehmen für Medieninhalte steht und wir zusammen Lösungen zum Aufbau des Syndizierungsmarktes entwickeln können." Das Joint Venture zwischen iSyndicate und Bertelsmann als einer der weltgrößten Mediengesellschaften errichtet eine Plattform, die es Bertelsmann-Unternehmen ermöglichen wird, ihre Inhalte profitabel weiter zu verwerten. Über Bertelsmann Die Bertelsmann AG ist als internationales Medienunternehmen in dynamischen Wachstumsmärkten tätig und besetzt weltweit Spitzenpositionen. Die Aktivitäten umfassen Buchclubs, literarische und wissenschaftliche Verlage, Tageszeitungen, Publikums- und Fachzeitschriften, Musik- und Filmfirmen, Hörfunk, Fernsehen und Online-Dienste, Druckereien und Dienstleistungsunternehmen, unter renommierten Markennamen wie Random House, BMG, Gruner + Jahr und RTL. Zu Bertelsmann zählen der weltgrößte Druckerei-Betrieb und der größte englischsprachige Buchverlag. Die Buch- und Musikclubs bilden die größte Lese- und Hörfamilie der Welt. Die RTL Group ist der größte europäische TV-Veranstalter und -Produzent. Im Internet ist Bertelsmann weltweit führendes Medienunternehmen, im Medien-E-Commerce (BOL und bn.com) jeweils Nummer 2 in Europa und den USA. Bertelsmann beschäftigt 76.000 Mitarbeiter in 54 Ländern und erreichte im Geschäftsjahr 1999/00 (30. Juni 2000) einen Umsatz von 32,4 Milliarden DM. Rolf Schmidt-Holtz (52) war zuvor Vorstandsvorsitzender von CLT-UFA. Er trat zum 1. Juli 2000 als achtes Mitglied in den Vorstand der Bertelsmann AG ein. Für Bertelsmann hat diese Berufung Signalcharakter. Die Kooperation über Firmen- und Bereichsgrenzen hinweg soll forciert, die Digitalisierung und Vernetzung der Inhalte vorangetrieben und die Ausrichtung auf "Communities of Interests" konsequent realisiert werden. Aufgabe des neuen Vorstandsbereichs Bertelsmann Content Network ist der Aufbau cross-medialer Inhalte-Marken, optimale wirtschaftliche Verwertung der Inhalte durch Syndication und die Beteiligung an externen Unternehmen mit dem Ziel, Neugeschäfte zu realisieren. Über iSyndicate iSyndicate ist ein führender Anbieter von Inhaltesyndizierungsdiensten und -Technologien im Internet. Heute integriert und liefert das Unternehmen in Echtzeit eine breite Auswahl von Inhalten inklusive Audio-, Video- und animierten Formaten, interaktiven Spielen, Comics und Wetterberichten aus einem Repertoire von über 1.100 verlässlichen Quellen - darunter The Associated Press, CBS SportsLine, CNBC, CNET, Reuters, RollingStone.com und Salon.com. In Großbritannien zählen unter anderen The Register, The Guardian Online, Haymarket Business Publications, FT.com und Virgin.net zu den Inhaltelieferanten. iSyndicate verfügt über mehr als 270.000 Kunden wie Citibank, Intel, OmniSky, Nortel Networks, Nintendo, Wells Fargo und Xoom.com. iSyndicate unterstützt bei allen Inhalten u.a. den auf XML basierenden ICE-Standard (Information & Content Exchange) zum Austausch von Informationen und Inhalten. Mit Firmensitz in San Francisco und Niederlassungen in New York und London wird iSyndicate finanziell von den Risikokapitalgesellschaften Scripps Ventures und Labrador Ventures, der Anlagebank Chase Hambrecht & Quist, Infospace.com und Vignette Corporation, NBC (GE), Microsoft und News Corporation sowie privaten Investoren unterstützt. ots Originaltext: Bertelsmann AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Oliver Herrgesell Bertelsmann AG - Unternehmenskommunikation Tel: 0 52 41 - 80 24 66 E-mail: oliver.herrgesell@bertelsmann.de Kelly Scutt / Nick Morris Bite Communications Tel: 00 44 - 20 - 87 41 11 23 E-mail: kellys@bitecomm.co.uk nickm@bitecomm.co.uk Original-Content von: Bertelsmann SE & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bertelsmann SE & Co. KGaA

Das könnte Sie auch interessieren: