Bertelsmann SE & Co. KGaA

Bertelsmann und AOL vereinbaren globale Allianz
Neuordnung der Gemeinschaftsunternehmen geplant

Gütersloh und Dulles (ots) - Am heutigen Freitag findet ab 12.30 Uhr ein telefonisches Pressegespräch statt. Steve Case, Chairman & CEO von America Online Inc. und Thomas Middelhoff, Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann AG, werden eine Erklärung abgeben. Danach stehen die beiden für Fragen zur Verfügung. Das Gespräch findet in englischer Sprache statt. Journalisten können sich unter 0 01 / 8 88 / 8 09 89 71 oder 0 01 / 7 12 / 2 71 08 23 einwählen. Passwort ist "Media Call". Allianz zur Ausweitung des Vertriebs der führenden Medieninhalte und E-Commerce-Geschäfte von Bertelsmann weltweit auf den führenden Marken von America Online in den nächsten vier Jahren Die Bertelsmann AG und America Online, Inc. (NSYE: AOL) haben heute eine neue weltweite strategische Allianz zur globalen Erweiterung der Distribution führender Medieninhalte und E-Commerce-Geschäfte von Bertelsmann mittels der interaktiven Marken von America Online verkündet sowie eine Vereinbarung zur Neuordnung ihrer Beteiligungen an den Gemeinschaftsunternehmen AOL Europe und AOL Australia getroffen. Durch die neue, auf 250 Mio. US-Dollar (umgerechnet ca. 500 Mio. DM) veranschlagte strategische Partnerschaft wird Bertelsmann bevorzugter Anbieter von Medieninhalten und elektronischem Handel für mehr als 23 Millionen Abonnenten interaktiver Dienste von America Online und über 135 Millionen Konsumenten ihrer Internet-basierenden Marken. Bertelsmann-Inhalte aus den Bereichen Musik, Zeitschriften, Buch sowie zusätzliche Unterhaltungswerte inklusive der Buch- und Musikclubs und E-Commerce-Angebote können der Vereinbarung zufolge durch die interaktiven Dienste von AOL, CompuServe und Netscape Online aufgerufen werden sowie über AOL Instant Messenger, ICQ, AOL.COM, Digital City, Spinner, Winamp und Bertelsmanns übrige globale Internet-Assets. Zudem werden Bertelsmann und America Online ihre Marken über ihre Dienste und Assets gegenseitig quer vermarkten. Bertelsmann wird die breitbandige Distribution der Marken von America Online und AOL Europe ermöglichen. Beide Unternehmen haben eine Vereinbarung zur Restrukturierung ihrer Beteiligungen an AOL Europe und AOL Australia getroffen. Die Transaktion beinhaltet Put- und Call-Mechanismen, nach denen America Online die Anteile der Bertelsmann AG zu Kosten von 6,75 Mrd. US-Dollar (13,5 Mrd. DM) bis 8,25 Mrd. US-Dollar (16,5 Mrd. DM) übernehmen kann, sofern die Optionen ausgeübt werden. Die Zahlung erfolgt, nach dem Ermessen von America Online entweder in bar oder in Aktienform, nach dem 31. Januar 2002. Dank dieser neuen Vereinbarung wird America Online noch enger als bisher mit dem starken lokalen Management von AOL Europe zusammenarbeiten. Als Europas führender Anbieter von Internet- und E-Commerce-Diensten erreichen die diversen Marken von AOL Europe heute mehr als 3,8 Millionen Haushalte. Dazu kommen mehr als 3,4 Millionen zahlende AOL- und CompuServe-Mitglieder sowie über 400.000 registrierte Netscape Online-Nutzer. Als Teil dieser Vereinbarung geht die Beteiligung der Bertelsmann AG an AOL Australia vorbehaltlich der kartellrechtlichen Zustimmung unmittelbar an America Online, Inc. über. Bertelsmann gab bekannt, dass die aus dieser Vereinbarung gewonnenen Mittel zum Ausbau des bestehenden Internet- und E-Commerce-Geschäfts sowie zur weiteren Stärkung der Content-Entwicklung verwendet würden. America Online wird durch diese Vereinbarung in die Lage versetzt, den globalen Markt noch aggressiver zu bedienen als bisher, während das Unternehmen seine weltweite Strategie zur Förderung des Wachstums seiner gesamten Markenpalette verfolgt. Bis zum Jahr 2004 gibt es voraussichtlich in außeramerikanischen Märkten doppelt so viele Online-Nutzer wie in den USA; die Gesamtzahl für Europa soll sich im selben Zeitraum auf 125 Millionen vervierfachen. Außerdem soll das internationale Online-Werbevolumen Hochschätzungen zufolge über die nächsten fünf Jahre um 80 Prozent p.a. steigen. Thomas Middelhoff, Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann AG, erklärte dazu: "Mit dieser neuen globalen strategischen Allianz verfügt Bertelsmann über das weltweit größte Distributionsnetz aller E-Commerce-Unternehmen. Außerdem gewinnen wir erhebliche neue Ressourcen durch die Neuordnung unserer Beziehungen im Rahmen des Joint Ventures mit America Online. Somit können wir uns auf unser Hauptziel konzentrieren, die Medien-Assets von Bertelsmann vollständig zu digitalisieren und uns als einer der international führenden Anbieter von Inhalten und E-Commerce im Internet zu positionieren". Steve Case, Chairman & CEO von America Online: "Es freut uns sehr, die langjährige Beziehung zu Bertelsmann durch diese strategische globale Allianz erweitern zu können, die für unsere Kunden wie auch für andere Internet-Nutzer weltweit von großem Vorteil sein wird. America Online und Bertelsmann haben zusammen AOL Europe zum europaweit führenden Internet-Diensteanbieter in einer der schnellstwachsenden Märkte entwickelt und einen vielversprechenden neuen Dienst in Australien gestartet. Wir engagieren uns, Ressourcen, Support und Management, die für das weitere schnelle Wachstum dieser Geschäfte vonnöten sind, zu bündeln und das Medium noch stärker ins Zentrum der Bedürfnisse von Konsumenten dieser vielversprechenden Märkte zu stellen". Bob Pittman, President & Chief Operating Officer von America Online: "Diese Vereinbarungen zeigen unser Vertrauen in die Partnerschaft mit Bertelsmann ebenso wie in die weiteren Erfolge von AOL Europe und AOL Australia. Diese neue Partnerschaft wird Bertelsmanns Weltklasse-Inhalte und E-Commerce-Marken für die -zig Millionen Konsumenten unserer vielen Marken in aller Welt zugänglich machen. Wir werden eng mit unserem hervorragenden lokalen Management zusammenarbeiten, um unsere Erfolge in Europa und Australien weiter zu entwickeln. Wir sehen der Beschleunigung des Wachstums von AOL Europe sehr zuversichtlich entgegen. Dies wollen wir durch den Ausbau unserer führenden interaktiven Marken und Dienste auf zusätzliche europäische Märkte und der Verfolgung unserer ,AOL Anywhere' Strategie mittels neuer Plattformen wie z.B. Mobilfunk erreichen". America Online und Bertelsmann gaben außerdem bekannt, dass Michael Lynton, President von AOL International, geschäftsführender Chief Executive Officer von AOL Europe wird. Andreas Schmidt, derzeit President & CEO von AOL Europe, wird das Unternehmen in der Übergangsphase führen und dann zu Bertelsmann zurückkehren. Michel Lynton: "Wir danken Andreas Schmidt für die Bildung einer talentierten, engagierten und mit großem Einsatz arbeitenden europäischen Mannschaft, die aus AOL Europe das Internet-Powerhouse gemacht hat, das es heute ist. Unter seiner Führung wurde AOL Europe in beste Position gebracht, die großartigen Herausforderungen der Zukunft anzunehmen". Die globale strategische Allianz zwischen Bertelsmann und America Online deckt u.a. die folgenden Bereiche ab: * Bertelsmanns E-Commerce-Geschäfte: Die Partner werden ihre bestehenden E-Commerce-Vereinbarungen ausbauen. Zudem werden neue Vereinbarungen zur Unterstützung von Marken wie ANDSOLD, evenbetter.com sowie der Musik- und Buchclubs von Bertelsmann über die Dienste und Produkte von America Online und AOL Europe entwickelt. Das schließt die digitale Lieferung von Medieninhalten wie z.B. digitale Downloads von Musik ein. * Bertelsmann-Inhalte: Bertelsmann wird seine Inhalte den Diensten von America Online und AOL Europe zu bevorzugten Bedingungen zugänglich machen. Dies schließt lokale Medien und Medieninhalte zur Bereitstellung lokalisierter Inhalte unter einer Marke ein. * Bertelsmanns bevorzugte interaktive Dienste: Bertelsmann wird AOL, CompuServe und Netscape Online als "bevorzugte interaktive Dienste" nutzen. * Cross Marketing: Bertelsmann, AOL Europe und America Online werden eine Reihe von Marketing-Verbindungen eingehen - einschließlich Bundling-Deals. Ziel ist die gegenseitige Promotion der Produkte und Dienstleistungen der Partner, um das Wachstum der Abonnentenzahlen von AOL Europe und America Online sowie der Zeitschriften, Musik- und Buchclubs und E-Commerce-Unternehmen von Bertelsmann voranzutreiben. * Breitband und Kommunikationsmittel: Bertelsmann wird die Plattform und Dienste seiner Broadband Group für die interaktiven Dienste von America Online und AOL Europe öffnen. Die beiden Unternehmen werden die mögliche Nutzung der Kommunikationsmittel von America Online, Inc. (E-Mail, AOL Instant Messenger, ICQ und Chat) für Bertelsmann untersuchen. * Digital Rights Management Systems: America Online, Inc. und Bertelsmann werden Aspekte der Verwaltung digitaler Rechte gemeinsam bearbeiten. Dies beinhaltet auch die Überprüfung der Tauglichkeit der Unternehmen Intertrust und Reciprocal zum sicheren Downloaden und zur finanziellen Abwicklung aller digitaler Inhalte inklusive Software. Bertelsmann wird zudem sicherstellen, dass sämtliche DRM-Systeme des Konzerns mit den Media-Playern von AOL kompatibel sind. ots Originaltext: Bertelsmann AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Oliver Herrgesell Markus Payer Bertelsmann AG Bertelsmann AG Unternehmenskommunikation Unternehmenskommunikation Tel: 0 52 41 / 80 24 66 Tel: 0 52 41 / 80 25 35 oliver.herrgesell@bertelsmann.de markus.payer@bertelsmann.de Original-Content von: Bertelsmann SE & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bertelsmann SE & Co. KGaA

Das könnte Sie auch interessieren: