kabel eins

"Allzeit bereit ..." - Die Auto-Abräumer
"Abenteuer Auto" mit Jan Stecker, am Samstag, 18.05.02, um 17:05 Uhr bei Kabel 1 mit diesen Themen:

    Unterföhring (ots) - Mehr als 3.000 Autos schleppen Frank Hartmann und sein Team jährlich ab. Mit 11 Fahrzeugen sorgen er und seine Crew nach einem Crash wieder für freie Fahrt. Oft ein undankbarer Job, denn neben Todesopfern und Schwerverletzten muss er auch noch mit der Aggression ungeduldiger Stauopfer fertig werden. "Abenteuer Auto" hat den Auto-Abräumern einmal auf die Finger geschaut.          Vergleichstest "kleine Diesel": Citroen C3, Ford Fiesta, Toyota Yaris          Kompakt, geräumig, spritzig - und vor allem sparsam: Kleine Diesel auf der Überholspur. Pfiffige Kleinwagen mit Selbstzünder sind "in". Der Citroen C3 1.4 HDI erinnert entfernt an die Ente und wird von einem modernen Common-Rail-Turbodiesel mit 68 PS befeuert. Der baugleiche Motor werkelt auch im neuen Ford Fiesta - dort unter dem Label TDCi. Der Fiesta unterscheidet sich aber vor allem durch sein agiles Fahrverhalten deutlich von dem Vertreter aus Frankreich. Außerdem gibt es den Toyota Yaris nun auch mit moderner Diesel-Power. Mit 75 PS toppt der D4-D sogar die beiden Konkurrenten.          Reportage: Dachträger          Jährlich kommt es auf deutschen Autobahnen zu über 800 Unfällen, weil Fahrräder, Paddelboote oder Surfbretter nicht sachgemäß befestigt sind. Bruchstellen an den Trägern werden geklebt, verloren gegangene Halteriemen durch simple Schnurkordeln ersetzt oder eine Sicherung einfach vergessen. Wie die Autobahnpolizei nach ungesicherter Dachladung fahndet und wie der TÜV der Problematik auf den Grund geht, zeigt die Reportage in "Abenteuer Auto".          Fahrbericht Smart Crossblade          Ohne Türen, Dach und Windschutzscheibe, dafür aber mit schicken Dreispeichen-Alurädern und Doppel-Endrohren: der Smart Crossblade. Der 2,59 Meter lange Freiluft-Zwerg produziert aus seinem nur 599 Kubikzentimeter großen Dreizylinder dank Turboaufladung stramme 70 PS. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 135 km/h begrenzt. Vom Crossblade wird es nur 2.000 Stück gegeben. Wer Feuer und Flamme für die offenste Art der Fortbewegung ist, den wird auch der Preis von über 24.000 Euro nicht schocken.          Spezial: VW-Reisemobile          Manfred Klee ist ihm seit 1976 verfallen: dem VW Transporter. Der Präsident des VW-Club Koblenz besitzt insgesamt 14 Bullis - und will keinen davon missen. Bereits 1947 wurde die Idee für den Bulli geboren, drei Jahre später ging er in Serie. VW schuf mit dem Allzweck-Auto ein völlig neues Lebensgefühl und weckte die Reiselust der Besitzer. Westfalia stellte schon 1951 eine Camping-Box mit Schrank, Spüle, Bett und Kocher vor. Die Wirtschaft boomt und der Bulli wird zum Reisemobil. Was Manfred Klee an seinem Bulli fasziniert und welchen Ausblick VW auf den Bulli-Trend der Zukunft gibt, zeigt das Spezial in "Abenteuer Auto".     

ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen:
Kabel 1
Julia Abach
Tel.: 089/ 9507-2244
Kabel 1 text, S. 327
Kabel1.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: